Lewis Carroll

Wurde mit "Alice im Wunderland" weltberühmt: Lewis Carroll Vergrößern
Wurde mit "Alice im Wunderland" weltberühmt: Lewis Carroll
Fotoquelle: Everett Historical/shutterstock.com
Charles Lutwidge Dodgson
Geboren: 27.01.1832 in Daresbury, Cheshire, Großbritannien
Sternzeichen: Wassermann
Gestorben: 14.01.1898 in Guildford, Surrey, Großbritannien

In Großbritannien ist er ein nationaler Mythos, doch so vertraut er dem Leser auch erscheinen mag, der Literat Lewis Carroll bleibt rätselhaft. Lewis Carroll war ein schrulliger Mathematikprofessor und ein Vorreiter der Fotografie. Mit seinen Werken befreite er die Kinderliteratur von ihren moralisierenden Tendenzen. Heute zählt er neben Shakespeare und Charles Dickens zu den bekanntesten englischen Schriftstellern.

Obwohl dieser komplizierte, eigenartige Mann die Gesellschaft von Kindern und jungen Frauen suchte (darunter die der berühmten Alice Liddell, die ihn zu seiner Heldin anregte), heiratete er nicht und hatte keine Kinder.

Bis zu seinem 18. Lebensjahr lebte er im väterlichen Pfarrhaus, den Rest seines Lebens verbrachte er in der stickigen Atmosphäre des "Christ Church College" in Oxford. Carroll war in vieler Hinsicht voller Widersprüche. Auf der einen Seite war er ein echter Misanthrop, der den Menschen aus dem Wege ging und stets ein hochgeschlossenes Kirchengewand und sogar im Sommer Handschuhe und Zylinder trug. Auf der anderen Seite schwärmten Dutzende kleiner Mädchen für diesen Mann.

Carroll erzählte ihnen feinsinnige Späße, bezauberte sie mit Spieluhren, versteckte sich unter Tischen, nahm sie in Theaterstücke und Pantomimen mit und erfand unzählige Rätsel und Spiele für sie. Der Gegensatz zwischen dem steifen, pedantischen und griesgrämigen Professor und dem Schriftsteller Lewis Carroll war so gravierend, daß man durchaus von einer gespaltenen Persönlichkeit sprechen kann.

Sein wohl berühmtestes Werk "Alice im Wunderland", das bereits mehrfach verfilmt wurde, schrieb Carroll für die oben schon erwähnte kleine Tochter seines Dekans, Alice Liddell. Die Story erschien 1865 und hat bis heute nichts von seiner traumhaften Faszination eingebüßt. Sieben Jahre später schrieb Carroll die Fortsetzung "Alice hinter den Spiegeln". Die Geschichte ist ein klassisches Dokument der Nonsens- Literatur mit abgründig kühnen Umkehrungen der Logik und parodistisch beziehungsreichen Spielen mit der Sprache.

Man denke nur an "Jabberwocky", so der Titel eines 1872 in "Alice hinter den Spiegeln" erschienenen Gedichtes von Carroll, das vom Kampf gegen ein Monster erzählt. Die finstere Geschichte, deren Inhalt an die apokalyptischen Visionen eines Hieronymus Bosch erinnert, verarbeitete Regisseur Terry Gilliam in seinem gleichnamigen skurril-makabren Filmspaß verarbeitete.

Einige Verfilmungen von "Alice im Wunderland": als Märchenfilm (1933) unter der Regie von Norman Z. McLeod mit Stars wie Gary Cooper und Cary Grant, als Alice im Wunderland (1951), als Kinderfilm von William Sterling (1972), als Alice im Wunderland (1985) mit Peter Sellers, erneut als Zeichentrickfilm (1994) von Schnellfilmer Toshiyuki Hiruma Takashi, als Alice im Wunderland (1999) mit einem Großaufgebot an Superstars.


Alle Filme mit Charles Lutwidge Dodgson
TV-Programm
ARD
ttt - titel thesen temperamente
Kultur | 23:05 - 23:35 Uhr
ZDF
The Team II
Serie | 22:00 - 23:50 Uhr
RTL
Niki Lauda: Mein Leben am Limit
Report | 22:25 - 23:55 Uhr
VOX
Kitchen Impossible
Unterhaltung | 20:15 - 23:35 Uhr
ProSieben
Das Morgan Projekt
Spielfilm | 23:05 - 00:50 Uhr
SAT.1
LUKE! Die Woche und ich
Unterhaltung | 22:50 - 23:55 Uhr
KabelEins
Abenteuer Leben am Sonntag
Report | 22:20 - 00:20 Uhr
RTL II
Der Mandant
Spielfilm | 22:25 - 00:40 Uhr
arte
Gershwin, der amerikanische Klassiker
Musik | 22:30 - 23:20 Uhr
WDR
Unser Westen
Report | 22:45 - 23:45 Uhr
3sat
Polizeiruf 110
Serie | 23:15 - 00:40 Uhr
NDR
Sportclub
Sport | 22:50 - 23:35 Uhr
MDR
Montags in Dresden
Report | 22:20 - 23:45 Uhr
HR
Dings vom Dach
Unterhaltung | 23:00 - 23:45 Uhr
SWR
ALFONS und Gäste
Unterhaltung | 22:50 - 23:35 Uhr
BR
Grünwald Freitagscomedy
Unterhaltung | 23:15 - 00:00 Uhr
Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
Serie | 23:00 - 00:00 Uhr
Eurosport
Eiskunstlauf
Sport | 23:00 - 00:00 Uhr
DMAX
Bear Grylls: Stars am Limit
Report | 23:15 - 00:10 Uhr
ARD
TV-TippsTatort
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
TV-TippsEin Sommer in Oxford
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL
Formel 1: Siegerehrung und Highlights
Sport | 21:55 - 22:25 Uhr
VOX
Kitchen Impossible
Unterhaltung | 20:15 - 23:35 Uhr
ProSieben
X-Men: Apocalypse
Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
SAT.1
The Voice of Germany
Unterhaltung | 20:15 - 22:50 Uhr
RTL II
Contagion
Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
RTLplus
Medicopter 117 - Jedes Leben zählt
Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte
TV-TippsBesser geht's nicht
Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
WDR
Wunderschön!
Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat
TV-TippsEckart von Hirschhausen: Lach dich gesund
Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR
Das erste Jahr in der Wildnis
Report | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR
Ein Abend für Bärbel Wachholz
Kultur | 20:15 - 21:45 Uhr
HR
Verrückt nach Zug
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR
Jäger der versunkenen Lok: Eine Bilanz
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR
Chiemgauer Volkstheater
Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
Serie | 20:45 - 21:30 Uhr
Eurosport
Nachrichten
Nachrichten | 22:55 - 23:00 Uhr
DMAX
Die Schatzsucher - Edelsteinjäger
Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD
TV-TippsTatort
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ARD
TV-TippsDer Moment der Wahrheit
Spielfilm | 23:35 - 01:28 Uhr
ZDF
TV-TippsEin Sommer in Oxford
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
arte
TV-TippsBesser geht's nicht
Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
3sat
TV-TippsEckart von Hirschhausen: Lach dich gesund
Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr