Natja Brunckhorst

Schauspielerin und prämierte Drehbuchautorin:
Natja Brunckhorst Vergrößern
Schauspielerin und prämierte Drehbuchautorin: Natja Brunckhorst
Natja Brunckhorst
Geboren: 26.09.1966 in Berlin, Deutschland
Sternzeichen: Waage

Ihre Filmkarriere begann Natja Brunckhorst mit einem Paulenschlag: Ihr Filmdebüt als Christiane F. in Uli Edels "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" (1981) brachte der seinerzeit 15-Jährigen weltweite Beachtung. Doch der frühe Ruhm und die daraus resultieren den Belastungen ließen die gebürtige Berlinerin die Flucht ergreifen. Bereits mit 16 Jahren zog es sie nach London und Paris - weg von dort, wo jeder sie mit ihrer ersten Filmrolle identifizierte. 1987 schließlich begann sie eine Ausbildung an der Schauspielschule Bochum, wo sie Dominic Raacke kennen lernte. Eine Liebe mit Folgen, denn nicht viel später kommt die gemeinsame Tochter auf die Welt.

1988 sieht man Natja Brunckhorst dann in der Hauptrolle der toughen Buchhändlerin Pat, die mit ihren beiden Freundinnen in Dominik Grafs Beziehungskomödie "Tiger, Löwe, Panther" München unsicher macht. Doch dann schlägt das Schicksal zu: Natja Brunckhorst erkrankt an Krebs. Zunächst ignoriert sie die Krankheit, doch als diese immer schlimmer wird, unterzieht sie sich einer Chemotherapie, verliert ihr Haar, besiegt aber die Krankheit. Ihre Beziehung zu Raacke ist zwar in der Zwischenzeit zerbrochen, doch Natja Brunckhorst schöpft neuen Mut.

Sie kehrt zurück vor die Kamera, spielt in Lutz Konermanns "Eine fast perfekte Liebe" (1995), in Andreas Grubers Fernsehfilm "Das verletzte Lächeln" (1996) verkörpert sie ein Fotomodel, das bei einem Unfall schwere Gesichtsverletzungen erleidet, und in Carl Schenkels Thriller "Kalte Küsse" gehört sie zum Cast um Marie Bäumer und Karoline Eichhorn. Ein Riesenflop war ein Jahr später Peter Timms Komödie "Dumm gelaufen", viel besser war dann schon Tom Tykwers Drama "Der Krieger und die Kaiserin" (2000). Dazwischen sah man Natja Brunckhorst immer wieder auch in Serien-Episodenrollen, wie etwa in "OP ruft Dr. Bruckner - Die besten Ärzte Deutschlands" (1996) und "Dr. Sommerfeld - Neues vom Bülowbogen" (1998).

Mittlerweile lebt Natja Brunckhorst mit ihrer Tochter in München, wo sie sich vom Schauspielen aufs Drehbuchschreiben verlegt hat - vor allem, um beim Filmen "endlich selbst das Sagen zu haben". Nach einigen TV-Krimis markiert "Wie Feuer und Flamme" (2001) ihre erste Spielfilmarbeit: frei nach Goethe "eine gute Mischung aus Biographischen und Erfundenem". Begeistert zeigte sich die Jury des Drehbuchpreises des Bundesministeriums für Angelegenheiten der Kultur und der Medien und zeichnete Natja Brunckhorst für ihr Drehbuch mit dem Deutschen Filmpreis 2001 aus.

2002 schließlich stellte sie mit dem Kurzfilm "La Mer" (zusammen mit Frank Griebe) ihr prominent besetztes Regiedebüt vor: Ein Mann (Wotan Wilke Möhring) kommt aus dem Meer. Er ist einen Moment irritiert, er kann nirgends seine Frau (Franka Potente) entdecken. Suchend geht er ins Hotel, dort ist sie auch nicht. Schließlich stellt sich heraus, er war nicht, wie er gedacht hat, kurz, sondern ganze fünf Jahre weg und seine Frau hat ihn für tot erklären lassen. Die Situation ist so absurd, dass er vollkommen ausrastet. Aber dann merkt er, dass der Tod auch ganz andere Freiheiten beinhaltet... "La Mer" wurde 2003 mit dem Friedrich-Wilhelm-Murnau-Award ausgezeichnet. Ein weiteres Drehbuch folgte 2009 mit "Tatort - Oben und Unten" und 2010 sah man sie in einer Nebenrolle in Detlef Bothes Drama "mein".

Weitere Filme mit Natja Brunckhorst: "Totem" (2011).


Alle Filme mit Natja Brunckhorst
TV-Programm
ARD
ttt - titel thesen temperamente
Kultur | 04:05 - 04:35 Uhr
ZDF
ZDF-History
Report | 04:00 - 04:45 Uhr
RTL
Exclusiv - Weekend
Report | 03:25 - 04:20 Uhr
ProSieben
Knock Knock
Spielfilm | 03:55 - 05:30 Uhr
SAT.1
Auf Streife - Die Spezialisten
Report | 03:30 - 04:15 Uhr
KabelEins
Achtung Kontrolle! Wir kümmern uns drum
Report | 03:15 - 04:15 Uhr
RTL II
Im Rausch der Tiefe
Spielfilm | 03:05 - 05:55 Uhr
RTLplus
Das Strafgericht
Report | 03:35 - 04:20 Uhr
arte
DJ Punk - Der Fotograf Daniel Josefsohn
Report | 03:20 - 04:40 Uhr
WDR
Rockpalast
Musik | 00:50 - 04:50 Uhr
3sat
Big Pacific
Natur+Reisen | 03:40 - 04:20 Uhr
NDR
NDR Talk Show
Talk | 02:40 - 04:10 Uhr
MDR
Zittauer Gebirge Nonstop
Report | 03:50 - 04:10 Uhr
HR
Bilder aus Hessen
Natur+Reisen | 04:05 - 04:10 Uhr
SWR
Rosemie Warth in kabarett.com
Unterhaltung | 03:50 - 04:35 Uhr
BR
Frankenschau
Report | 03:55 - 04:40 Uhr
Sport1
Teleshopping Nacht
Report | 04:05 - 04:20 Uhr
Eurosport
Sendeschluss
Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX
Wildnis wider Willen
Serie | 03:30 - 04:20 Uhr
ARD
TV-TippsSportschau: Deutschland - Niederlande
Sport | 20:15 - 23:30 Uhr
ZDF
Solo für Weiss
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL
Bauer sucht Frau - Endlich Urlaub
Report | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
ProSieben
The Big Bang Theory
Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1
Navy CIS
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins
Daredevil
Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
arte
TV-TippsAlles was kommt
Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR
Land und lecker
Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR
Markt
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR
Die besten Hits aller Zeiten
Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
HR
defacto
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR
Der Gesundheitscoach
Gesundheit | 20:15 - 21:00 Uhr
BR
Landfrauenküche
Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
Serie | 23:00 - 00:00 Uhr
Eurosport
Nachrichten
Nachrichten | 20:30 - 20:45 Uhr
DMAX
Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD
TV-TippsAlles in Butter
Spielfilm | 23:35 - 00:58 Uhr
ARD
TV-TippsSportschau: Deutschland - Niederlande
Sport | 20:15 - 23:30 Uhr
arte
TV-TippsAlles was kommt
Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
BR
TV-TippsLebenslinien
Report | 22:00 - 22:45 Uhr