In Fiona (Marina Frenk) nagen die Zweifel

Totem

KINOSTART: 26.04.2012 • Drama • Deutschland (2011) • 86 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Totem
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
86 Minuten
Music

Das rumänische Au-Pair-Mädchen Fiona soll es richten. Sie wird als Haushaltshilfe bei der deutschen Familie Bauer eingestellt um die täglich anfallenden Arbeiten im Haus erledigen. Doch irgendetwas stimmt nicht mit der augenscheinlich ganz normalen Familie: Vater Wolfgang ist nur am Wochenende zu Hause, Mutter Claudia hat schon lange nicht mehr das Haus verlassen, die noch minderjährige Tochter Nicole hat einen doppelt so alten Freund mit Muttersöhnchen-Allüren und Spross Jürgen will am liebsten immer nur spielen. Keiner sieht den anderen, keiner spricht mit dem anderen: auch wenn sie zusammen leben, nimmt keiner den anderen wahr. Mit Fionas Auftauchen gerät das "Familienleben" plötzlich aus den Fugen. Die Bauers haben ihren Sündenbock in dem hilflosen Mädchen gefunden, die nach drei Monaten nur noch einen Ausweg sieht ...

Schonungslos und trostlos erzählt Regisseurin Jessica Krummacher über den alltäglichen Horror in einer Familie, die verlernt hat miteinander zu kommunizieren. Es handelt sich hier um den Abschlussfilm der Münchener Filmstudentin Krummacher, die es 2011 mit dieser Low-Budget-Produktion sogar schaffte, den einzigen deutschen Beitrag für das offizielle Programm der Internationalen Filmfestspiele von Venedig beizusteuern. Ein starkes, wenn auch verstörendes Kino-Debüt einer jungen Absolventin, die mit Marina Frenk in der Rolle der Fiona eine vielschichtige und gut aufspielende Darstellerin besetzt hat.

Foto: Filmgalerie 451

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Alles ist gutgegangen
Tragikomödie • 2021
prisma-Redaktion
The Contractor
Action • 2022
prisma-Redaktion
Eingeschlossene Gesellschaft
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Death of a Ladies' Man
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
Fantasyabenteuer • 2022
prisma-Redaktion
Sonic the Hedgehog 2
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Morbius
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
JGA: Jasmin. Gina. Anna
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ambulance
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Gangster Gang
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der Wolf und der Löwe
Familienfilm • 2021
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Actionkomödie
prisma-Redaktion
Vatersland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Parallele Mütter
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Jackass Forever
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
The Card Counter
Thriller • 2021
prisma-Redaktion
Cyrano
Drama • 2022
prisma-Redaktion