Elysium

  • Im Jahr 2154 herrscht auf der Erde eine kleine Oberschicht über Menschen wie Max (Matt Damon). Vergrößern
    Im Jahr 2154 herrscht auf der Erde eine kleine Oberschicht über Menschen wie Max (Matt Damon).
    Fotoquelle: MG RTL D / Sony Pictures Television
  • Eiserne Lady: Ministerin Delacourt (Jodie Foster) ist für die Sicherheit der Raumstation "Elysium" verantwortlich - und macht bei ihrer Arbeit keine Gefangenen. Vergrößern
    Eiserne Lady: Ministerin Delacourt (Jodie Foster) ist für die Sicherheit der Raumstation "Elysium" verantwortlich - und macht bei ihrer Arbeit keine Gefangenen.
    Fotoquelle: MG RTL D / Sony Pictures Television
  • Der staatlich legitimierte Terrorist Kruger (Sharlto Copley) ist dem Helden dicht auf den Fersen. Vergrößern
    Der staatlich legitimierte Terrorist Kruger (Sharlto Copley) ist dem Helden dicht auf den Fersen.
    Fotoquelle: MG RTL D / Sony Pictures Television
  • Unvermeidliche Zukunft: Die ganz Reichen richten es sich in der Raumstation "Elysium" gemütlich ein, während das Proletariat in den Slums des zerstörten Erde Fronarbeit verrichten. Mittendrin im Elend: Sandro (Jose Pablo Cantillo, links) und Max (Matt Damon). Vergrößern
    Unvermeidliche Zukunft: Die ganz Reichen richten es sich in der Raumstation "Elysium" gemütlich ein, während das Proletariat in den Slums des zerstörten Erde Fronarbeit verrichten. Mittendrin im Elend: Sandro (Jose Pablo Cantillo, links) und Max (Matt Damon).
    Fotoquelle: MG RTL D / Sony Pictures Television
  • Wer sich der Insel der Seligen unbefugt nähert, wird von der gnadenlosen Ministerin Delacourt (Jodie Foster) zum Abschuss freigegeben. Vergrößern
    Wer sich der Insel der Seligen unbefugt nähert, wird von der gnadenlosen Ministerin Delacourt (Jodie Foster) zum Abschuss freigegeben.
    Fotoquelle: MG RTL D / Sony Pictures Television
Spielfilm, Science-Fiction-Film
Ein Manifest für die Zukunft
Von Andreas Fischer

Infos
Originaltitel
Elysium
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2013
Kinostart
Do., 15. August 2013
DVD-Start
Do., 19. Dezember 2013
VOX
Sa., 12.01.
20:15 - 22:20


Verkleidet als düstere, actionreiche Zukunftsvision, ist Neill Blomkamps "Elysium" ein erschreckend zeitgemäßer Science-Fiction-Film.

Ein Gespenst geht um auf der Erde im Jahr 2154 – das Gespenst der Revolution. Der Planet ist völlig heruntergewirtschaftet. Wer genug Geld hatte, floh bereits vor Jahren ins All. Hoch oben hat sich die Elite eine schicke Raumstation gebaut: Auf "Elysium" lässt es sich ganz vortrefflich und sehr entspannt leben – mit ausgewogener Ernährung, fantastischer medizinischer Versorgung und vielen Grünflächen. Diesen Luxus gibt's natürlich nicht umsonst: Bezahlen müssen die anderen. Aber die wehren sich. – Neill Blomkamps spannendes Science-Fiction-Manifest "Elysium" mit Matt Damon und Jodie Foster hätte wahrscheinlich auch Karl Marx ins Kino gelockt – und der hätte sich über einen formidabel inszenierten Klassenkampf gefreut, der ebenso unterhaltsam wie lehrreich ist. VOX wiederholt den Film nun zur besten Sendezeit.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Elysium" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Elysium"

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben Godzilla

Godzilla

Spielfilm | 25.01.2019 | 20:15 - 22:50 Uhr
Prisma-Redaktion
2.92/5012
Lesermeinung
ARD Die spanische Königin (Rachel Weisz) wird von der Inquisition bedroht.

The Fountain - Quell des Lebens

Spielfilm | 28.01.2019 | 02:00 - 03:33 Uhr
Prisma-Redaktion
3.06/5016
Lesermeinung
SAT.1 Cowboys & Aliens

Cowboys & Aliens

Spielfilm | 02.02.2019 | 23:25 - 01:35 Uhr
Prisma-Redaktion
2.66/5029
Lesermeinung
News
"Game of Clones" sollte am Donnerstagabend die Zuschauer von RTL II überzeugen, doch nun wird die Kuppelshow aufgrund schlechter Quoten abgesetzt.

Am Computer stellt sich ein Single seinen Traumpartner zusammen, dann werden ihm anhand seiner Vorli…  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr