In The Cut - Wenn Liebe tötet

  • Liebe und Leidenschaft existieren in Frannies (Meg Ryan) Leben nicht - bis sie dem Polizisten Malloy begegnet. Vergrößern
    Liebe und Leidenschaft existieren in Frannies (Meg Ryan) Leben nicht - bis sie dem Polizisten Malloy begegnet.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / Dion Beebe
  • Frannie (Meg Ryan, links) und ihre Halbschwester Pauline (Jennifer Jason Leigh) tauschen sich über Männerprobleme aus. Vergrößern
    Frannie (Meg Ryan, links) und ihre Halbschwester Pauline (Jennifer Jason Leigh) tauschen sich über Männerprobleme aus.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / Dion Beebe
  • Obwohl sie ihm nicht traut, lässt sich Frannie auf eine leidenschaftliche Affäre mit Malloy (Mark Ruffalo) ein. Vergrößern
    Obwohl sie ihm nicht traut, lässt sich Frannie auf eine leidenschaftliche Affäre mit Malloy (Mark Ruffalo) ein.
    Fotoquelle: 3sat / ZDF / Dion Beebe
Spielfilm, Erotikthriller
Sexuelle Befreiung
Von Jasmin Herzog

Infos
Originaltitel
In the Cut
Produktionsland
Australien / Großbritannien / USA
Produktionsdatum
2003
Kinostart
Do., 30. September 2004
DVD-Start
Do., 17. März 2005
3sat
Fr., 11.01.
22:25 - 00:20


Der einstige Hollywood-Darling Meg Ryan wagte sich 2003 mit dem Erotikthriller "In the Cut" an einen Imagewandel – eine gelungene Unternehmung?

Endlich. Meg Ryan verliert die Kontrolle über ihre Begierde und lebt ihre Triebe aus. Steigt hinunter in ihr unterdrücktes Es. Nach all den Girl-Next-Door-Filmen feierte die süße Blondine im Jahr 2003 ihre sexuelle Befreiung im Erotik-Thriller "In the Cut – Wenn Liebe tötet". Wie immer muss Meg Ryan ("Harry und Sally") aus ihrer männerlosen Tristesse befreit werden – Mark Ruffalo als Macho-Cop wird zunächst ihr Interesse und später auch mehr erregen. 3sat wiederholt das Werk zum Abschluss seiner bekannten Spielfilmreihe "Amour fou".

Ein Erotik-Thriller von Oscar-Preisträgerin Jane Campion ("Das Piano") – da waren die Erwartungen in puncto versierte, intellektuelle Detailarbeit hoch. Doch "In the Cut" enttäuscht weitgehend mit Schwarzweiß-Malerei und Klischees.

Es fängt damit an, dass Meg Ryan einen Blowjob beobachtet. Fortan sind sie ausgebrochen, die Triebe, die offensichtlich die Hirnschaltungen lahmlegen. Die Schlussfolgerungen der Heldin – der schüchternen Literaturprofessorin Frannie, die eine heiße Affäre mit einem schwer zu durchschauenden Polizisten beginnt – sind haarsträubend.

Bei "In the Cut" liegt die Betonung eindeutig mehr auf Erotik als auf Thriller: Fleisch, Geschlechtsorgane und Masturbationsszenen sind zu sehen. Da diese in eine zumindest als banal einzustufende Geschichte eingebettet sind, ist die Frage berechtigt, warum sich Jane Campion und Meg Ryan dafür hergaben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "In the Cut" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL II Harrison Hill (Bruce Willis) und Rowena Price (Halle Berry) Photo by: Barry Wetcher

Verführung einer Fremden

Spielfilm | 19.01.2019 | 22:30 - 00:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.25/504
Lesermeinung
ZDF Zwar ist Helen (Ellen Barkin) eine Mordverdächtige, aber Polizist Frank (Al Pacino) erliegt sehr schnell ihrem Charme.

Sea of Love - Melodie des Todes

Spielfilm | 20.01.2019 | 02:35 - 04:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3.47/5015
Lesermeinung
ARD Das Luxuscallgirl Chloe (Amanda Seyfried) verführt den verheirateten David (Liam Neeson).

Chloe

Spielfilm | 03.02.2019 | 23:35 - 01:03 Uhr
Prisma-Redaktion
3.38/5024
Lesermeinung
News
Die Polizisten Süher Özlügül (Sophie Dal, links) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen die Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zum Mord en einer Bestatterin.

Dem neuen Friesland-Krimi "Asche zu Asche" geht eines leider komplett ab: Spannung. So kann dann lei…  Mehr

Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr

Was für ein Bild: Geteert und gefedert aber glücklich springt Gisele Oppermann Thorsten Legat in die Arme.

Als selbst ernannter Motivations-Guru ist Bastian Yotta im "Dschungelcamp" bei Gisele Oppermann an s…  Mehr

Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr