Rosa Luxemburg

  • Kämpfen für die Revolution: Rosa Luxemburg (Barbara Sukowa, li.), ihr Geliebter Leo Jogiches (Daniel Olbrychski, Mitte) und die Sekretärin Mathilde (Karin Baal, re.). Vergrößern
    Kämpfen für die Revolution: Rosa Luxemburg (Barbara Sukowa, li.), ihr Geliebter Leo Jogiches (Daniel Olbrychski, Mitte) und die Sekretärin Mathilde (Karin Baal, re.).
    Fotoquelle: rbb/ARD Degeto
  • Trübe Aussichten: Rosa Luxemburg (Barbara Sukowa, re.) und Sonja Liebknecht (Eva Jaboubkova) fürchten den Krieg. Vergrößern
    Trübe Aussichten: Rosa Luxemburg (Barbara Sukowa, re.) und Sonja Liebknecht (Eva Jaboubkova) fürchten den Krieg.
    Fotoquelle: rbb/ARD Degeto
Spielfilm, Biografie
Rosa Luxemburg

Infos
Foto, [Ton: Mono]
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1986
Kinostart
Do., 20. Mai 1999
DVD-Start
Do., 10. Juli 2008
RBB
Mi., 17.01.
23:00 - 00:55


Ein Gefängnis in Warschau, 1906. Die "Vorwärts"-Redakteurin Rosa Luxemburg ist unter dem Eindruck der Ersten Russischen Revolution nach Polen gekommen, um mit ihrem Geliebten Leo Jogiches die Ideen der Arbeiterbewegung zu verbreiten. Es ist nicht ihre erste Haft.

Geboren 1871 als Tochter einer wohlhabenden, polnisch-jüdischen Kaufmannsfamilie, hatte Luxemburg früh begonnen, sich politisch zu exponieren. Nach ihrer Promotion zum Dr. jur. ließ sie sich in Berlin nieder und trat der SPD bei. Innerhalb der deutschen Sozialdemokratie, neben Figuren wie August Bebel und Karl Kautsky wirkte sie wie ein Paradiesvogel: eine eigenwillige, dem Leben zugewandte Frau, kompromisslos im Privatleben und in ihrer Politik.

Nachdem Bebel ihre Freilassung aus der Warschauer Zitadelle erkauft hat, gerät die hoch begabte Journalistin und Rednerin in Konflikt mit der zunehmend staatstragenden Linie ihrer Partei. Verbündete findet sie in Clara Zetkin, mit deren Sohn Kostja sie ein Verhältnis beginnt, und schließlich in Karl Liebknecht, dem einzigen Reichstagsabgeordneten, der 1914 gegen die Kriegskredite stimmt.

Luxemburgs leidenschaftliche Reden gegen den Krieg führen zum Zerwürfnis mit der SPD, zu Prozessen und weiteren Haftstrafen. Aber weder Isolation noch Krankheit brechen ihren Geist. Als Mitbegründerin des "Spartakus"-Bunds und Redakteurin der "Roten Fahne" setzt sie nach dem Krieg ihre Arbeit unter veränderten Vorzeichen fort.

Den Optimismus ihres Genossen Liebknecht, der auf eine deutsche Revolution hofft, teilt sie allerdings nicht. Und die Ereignisse geben ihr auf furchtbare Weise recht: In der Nacht vom 15. auf den 16. Januar 1919 werden Luxemburg und Liebknecht verhaftet und ermordet.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Rosa Luxemburg" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Der Mathematikprofessor Alan Turing (Bendecit Cumberbatch) entwickelt eine neuartige Rechenmaschine, die das Rätsel der deutschen Chiffriermaschine Enigma auf mathematischer Basis lösen kann.

The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben

Spielfilm | 29.04.2018 | 23:35 - 01:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3.53/5043
Lesermeinung
3sat Voller Idealismus besteigt Ludwig im Alter von 18 Jahren den bayerischen Thron. In einer Zeit, in der Krieg und Armut allgegenwärtig sind, träumt er von einer besseren Welt und möchte seine Macht dafür einsetzen, dass sein Volk in Frieden und Glück leben kann. Die Proklamation König Ludwig II. (Sabin Tambrea).

Ludwig II.

Spielfilm | 10.05.2018 | 12:00 - 14:15 Uhr
Prisma-Redaktion
2.31/5013
Lesermeinung
ARD Rommel

Rommel

Spielfilm | 20.05.2018 | 03:05 - 05:08 Uhr
Prisma-Redaktion
2.88/508
Lesermeinung
News
Zwischen Tochter Maria (Petra Schmidt-Schaller) und Vater Max (Günther Maria Halmer, rechts) herrschen tiefe Risse. Dank Emil (Claude Heinrich) taut der alte Griesgram aber langsam auf.

Die Tragikomödie "Wir lieben das Leben" erzählt von einer jungen Frau, die mit dem Leben und mit sic…  Mehr

Besonderer Gast bei Eckart von Hirschhausen: Balian Buschbaum war unter dem Namen Yvonne Buschbaum in der deutschen Leichtathletik im Stabhochsprung erfolgreich. Nach der Karriere änderte er das Geschlecht.

Eckart von Hirschhausen begrüßt in einer neuen Folge seiner beliebten Sendung "Hirschhausens Quiz de…  Mehr

Ein Vater (Mitte) und sein Sohn (rechts) lassen sich von einem Guide ganz nah an ein "Stück" heranführen. Ein paar Minuten später werden sich die beiden innig umarmen und sich gegenseitig für eine "super Pirsch" beglückwünschen.

Arte zeigt die Dokumentation "Safari" von Ulrich Seidl erstmals im deutschen Free-TV. In dem Film be…  Mehr

Nach dem Skandal um die Rapper Farid Bang (links) und Kollegah wird der "Echo" nun abgeschafft.

Der Vorstand des Verbandes der deutschen Musikindustrie (BVMI) hat in einer außerordentlichen Sitzun…  Mehr

Immer weniger wollen sich schmutzig machen. Deshalb wird das Putzen immer mehr anderen aufgetragen - gegen einen allerdings unsauberen Preis.

Der Film "Wir Putzmuffel" von Claus U. Eckert zeigt, wie verheerend der Einsatz chemischer Reiniger …  Mehr