"Tietjen und Bommes" gehen getrennte Wege. Alexander Bommes hört bei der NDR-Talkshow auf. Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest.

Seit 2015 hatte Bommes gemeinsam mit Bettina Tietjen durch die Sendung geführt. "Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber 'Tietjen und Bommes' war immer als ein schöner Ausflug geplant - ein Ende war klar, und doch werde ich noch lange davon zehren", sagte der frühere Handball-Profi. "Ich habe mit großer Freude mit Bettina und der Redaktion zusammengearbeitet und werde die Zeit in wertvoller Erinnerung behalten."

Bettina Tietjen nahm die Entscheidung mit Humor. "Schon wieder kommt mir ein Mann abhanden - wenn ich nicht seit 27 Jahren verheiratet wäre, würde ich denken, es liegt an mir ...", sagte die Moderatorin, die sich bei Bommes für "viereinhalb schöne, abwechslungsreiche Jahre" bedankte.

Bommes moderiert in der ARD die Quizsendung "Gefragt – Gejagt" (neue Folgen ab 18. Juni 2019) sowie regelmäßig die "Sportschau" und den "Sportschau-Club". Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen, bedauerte Bommes' Entschluss. "Ich kann die Entscheidung aber nachvollziehen, Alexander Bommes hat mit der Moderation unserer Quiz-Sendungen und der Sportschau viel zu tun", so Beckmann.

"Tietjen und Bommes" kommt rund einmal im Monat am Freitag um 22.00 Uhr im NDR Fernsehen. Die letzte Ausgabe mit Alexander Bommes wird am 12. Juli zu sehen sein, davor gibt es am 14. Juni noch eine vorletzte Sendung. Zu einer möglichen Nachfolgeregelung äußerte sich der NDR noch nicht.


Quelle: areh