Wer erbt die Millionen eines reichen Bauunternehmers? Dieser Frage geht die Vorabendserie "Alles oder nichts" nach, mit der SAT.1 die Daily Soap wiederbeleben will. Ab Montag, 22. Oktober, widmet sich das neue Format täglich um 18.30 Uhr dem Streben nach Reichtum.

Erst nach dem Tod des Firmenchefs Axel Brock (Heiko Kiesow) erfahren die am Existenzminimum lebenden unehelichen Kinder des Verstorbenen Anja (Franziska Breite), Daniel (Raphael Vogt) und Jennifer (Anna Mennicken) in der Serie vom Millionenerbe. Es beginnt ein erbitterter Kampf um das Vermögen, auf das auch Brocks Frau Melissa (Sarah Maria Besgen) und die gemeinsamen Kinder, die der Oberschicht entstammen, ein Auge geworfen haben.

Die Vorabendserie "ergänzt die perfekte Kombination aus Information und guter Unterhaltung", die es mit den Formaten "Endlich Feierabend!" und "Genial daneben – Das Quiz" bereits gäbe, laut SAT.1-Chef Kaspar Pflüger "um den täglichen Suchtfaktor". "Die packenden Geschichten unserer täglichen Serie eröffnen dem Zuschauer eine glamouröse, eskapistische Soap-Welt um eine universelle Prämisse: den Traum vom großen Geld", so der Geschäftsführer des Senders. "Alles oder nichts" mache "unseren Vorabend noch attraktiver, abwechslungsreicher und uniquer", so Pflüger.


Quelle: teleschau – der Mediendienst