In der zwölften Staffel der TV-Romanze "Bauer sucht Frau" haben elf Landwirte die Liebe ihres Lebens gesucht. Nicht alle sind fündig geworden, doch bei einigen Kandidaten sind die Gefühle füreinander auch nach der Hofwoche noch ungebrochen.

So zum Beispiel bei Jörg und Vanessa. Der Teilzeitbauer ist auch vier Monate nach dem Dreh noch mit der 30-Jährigen zusammen. "Wir sehen uns alle 14 Tage. Es ist einfach traumhaft mit ihr, so wie ich es mir immer erhofft habe! Meine Gefühle sind im siebten Himmel", schwärmt er.

Und auch Vanessa ist glücklich: "Er ist das Beste, was mir so passieren konnte. Vielleicht packe ich bald meine Sachen und ziehe dauerhaft zu Jörg." Und der 32-Jährige ist sogar schon ein paar Schritte weiter. "Für unsere gemeinsame Zukunft wünsche ich mir, irgendwann zu heiraten, ein Kind zu kriegen. Ich will mit ihr meine Zukunft verbringen, bis ans Ende meines Lebens."

Brüder im Pech

Die Beziehungen bei Bernd-Udo und seinem älteren Bruder Berthold haben hingegen nicht gehalten. "Zwischen Cornelia und mir haben sich dann doch nicht so viele Gefühle entwickelt", gesteht Bernd-Udo. Und Berthold geht es ähnlich: "Anja und ich sind leider nicht mehr zusammen, weil der Funke am Ende doch nicht so übergesprungen ist, wie wir uns das gedacht haben.

Übergesprungen ist der Funke derweil bei Christian und Barbara. Das Paar führt eine Wochenendbeziehung und wann immer es geht, besuchen sie sich gegenseitig.

"Ich freue mich immer wenn ich Babara und ihre Tochter Katharina sehe, da bin ich nicht mehr einsam", erklärt Christian. Und auch Katharina freut sich für die beiden: "Ich finde es schön, dass Mama jetzt mit dem Christian zusammen ist, weil es immer mit mir spielt und wir viel Spaß zusammen haben. Das bedeutet mir ganz viel!"

Was aus den weiteren Paaren der zwölften Staffel "Bauer sucht Frau" geworden ist, sehen Sie hier in der Bildergalerie.