Die 14. Staffel der RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" ist noch nicht ganz vorbei und schon hört man in der Ferne die Hochzeitsglocken läuten: Jörn und Oliwia haben sich verlobt.

Am Montag (3. Dezember) wird das Staffel-Finale ausgestrahlt, in dem RTL auflöst, wer auch nach der Hofwoche noch auf Wolke sieben schwebt und bei wem es dann doch nicht nachhaltig gefunkt hat. Eines ist jetzt schon klar: Bei Farmer Jörn und Übersetzerin Oliwia hat es gefunkt! 

In Oliwias Heimat Polen hat Jörn, der in Namibia eine Farm betreibt, seiner Liebsten einen Antrag gemacht. Und zwar – ganz modern – per Selfie. Als Oliwia sich und Jörn gemeinsam fotografieren wollte, legte Jörn ihr den Ring auf die Schulter. "So hat sie ihn sozusagen zuerst durchs Smartphonedisplay gesehen, als sie versucht hat von uns beiden ein Selfie zu machen", erklärte der Rinderzüchter im Interview mit RTL.de.

Oliwia sagte "Ja", auch wenn Jörn nicht vor ihr auf die Knie gefallen war. "Ich war so aufgeregt und irgendwie zu verpeilt", erklärt Jörn, der sich nun auf die gemeinsame Zukunft mit Oliwia in Namibia freut: "Ich habe auf jeden Fall die Liebe meines Lebens gefunden."

Namibia und "Bauer sucht Frau" – das scheint zu passen. In der 13. Staffel hatten sich Farmer Gerald und Anna in der RTL-Show verliebt. Die beiden sind mittlerweile verheiratet. Sehen Sie hier, welche "Bauer sucht Frau"-Paare noch immer zusammen sind.


Quelle: areh