Eine turbulente Geschichte geht zu Ende: Christian Feist verlässt die Serie "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL) und ist bereits am Donnerstag (29. November 2018) das letzte Mal zu sehen. Damit endet auch das Drama um seine Figur Damian, die eine große Wandlung hinter sich hat.

Bevor er allerdings der Serie den Rücken kehrt, wird es noch einmal spannend. Schon in der Vergangenheit hat Damian bewiesen, dass er nicht mit offenen Karten spielt und auch vor Gewalt nicht zurückschreckt. "Da ist gerade eine Menge los. Das geht ziemlich durch die Decke", kündigt Feist nun laut RTL einen erneuten Höhepunkt an. Weiter meint der Schauspieler, seiner Rolle knalle "ein bisschen die Sicherung durch". Es wird zu einer Entführung kommen.

Und jetzt? "Ich werde das hier wahnsinnig vermissen", macht der 38-Jährige klar. Gleichzeitig freue er sich auf zu Hause. Die Fans dürfen hoffen, dass sie Christian Feist in seiner Rolle wiedersehen, denn er antwortet auf die Frage nach einem Comeback: "Das ist so eine Sache, das ist ja immer möglich."


Quelle: teleschau – der Mediendienst