Coldplay ehren Chester Bennington: Zum Start der Nordamerika-Tour schuf Frontmann Chris Martin am Piano aus dem Linkin-Park-Hit "Crawling" eine bewegende Ballade.

Nicht nur bei den Fans, auch bei den Musikerkollegen sorgte Chester Benningtons unerwarteter Tod in den letzten Wochen für große Bestürzung. Viele Bands und Sänger erwiesen dem Linkin-Park-Frontmann, der sich am 20. Juli im Alter von 41 Jahren das Leben genommen hatte, die künstlerische Ehre. In die trauernden Musiker reihen sich nun auch Coldplay: Zum Beginn ihrer Nordamerikatour in New Jersey verneigten sich die britischen Pop-Rocker vor Bennington mit einem ganz besonderen Stück.

Sänger Chris Martin coverte am Piano den Linkin-Park-Hymne "Crawling" als ruhige Ballade. Durch den Gesang des Coldplay-Frontmanns bekam der Nu-Metal-Hit eine besonders bewegende Aura. Gerührt gewesen sein dürfte davon auch Benningtons Bandkollege Mike Shinoda, der bei dem Konzert anwesend war. Am vergangenen Wochenende hatten viele Musikerkollegen und befreundete Künstler Chester Bennington bei der offiziellen Trauerfeier verabschiedet.


Quelle: teleschau – der Mediendienst