Moderatorin Enie van de Meiklokjes sucht in der vierten Staffel von "Das große Backen" den vermeintlich besten Hobbybäcker Deutschlands. In den neuen Folgen müssen die Kandidaten wieder Geschick, Kreativität und Nervenstärke beweisen.

"Ich finde es großartig, dass wir eine so tolle Zuschauergemeinde haben, aus der sich einige mittlerweile auch trauen, sich als Kandidaten bei uns zu bewerben", freut sich van de Meiklokjes auf die neue Staffel. Bei so viel Backfreude gehe ihr regelrecht das Herz auf.

Gefüllte Windbeutel und heißer Karamell

Und schon gleich in der Auftaktfolge, die Sat.1 am 11. September um 16.45 Uhr zeigt, wird es ernst: In der technischen Prüfung müssen die Kandidaten eine "Croque-en-Bouche" backen. Dafür sollen sie aus gefüllten Windbeuteln mit Hilfe von heißem Karamell eine Pyramide gestalten.

Bei der aus den vergangenen Folgen bekannten Aufgabe "Meine selbstgebackene Visitenkarte" geht es schließlich um die Kreativität der Teilnehmer. Zu probieren gibt es unter anderem "Sommer, Sand und Meer" oder den "Gameboy Cake".

Christian Hümbs und Bettina Schliephake-Burchardt in der Jury

Beurteilt werden die Backwerke von Christian Hümbs, mehrfach ausgezeichnet als Pâtissier des Jahres, und von Konditorenmeisterin und Tortendekorateurin Bettina Schliephake-Burchardt. Der Gewinner darf sich über ein eigenes Backbuch sowie 10.000 Euro Preisgeld freuen.

"Das große Backen", ab dem 11. September 2016 in Sat.1.