25.03.2021 RTL-Datingshow

Sind der "Bachelor" Niko und Michèle ein Paar?

Das winterliche Outfit ist kein Zufall, denn wegen der Corona-Pandemie wurde die neue "Bachelor"-Staffel in Deutschland gedreht. Niko Griesert verteilte in der elften Staffel die Rosen.
BILDERGALERIE
Das winterliche Outfit ist kein Zufall, denn wegen der Corona-Pandemie wurde die neue "Bachelor"-Staffel in Deutschland gedreht. Niko Griesert verteilte in der elften Staffel die Rosen.  Fotoquelle: TVNOW / René Lohse

Nach der eigentlichen Staffel wird es beim "Bachelor" meist richtig spannend: Sind der Rosenkavalier und seine Auserwählte noch zusammen? In diesem Jahr ging es aber vor allem um die Zweitplatzierte.

RTL schien sich der besonderen Brisanz der elften Staffel bewusst zu sein. Denn anders als in den vorherigen Jahren gab es die Antwort auf die Frage, ob der "Bachelor" noch mit der Gewinnerin zusammen ist, diesmal nicht unmittelbar nach dem Finale. Stattdessen strahlte der Sender "Der Bachelor - Nach der letzten Rose" erst eine Woche nach der letzten Folge aus. Am 24. März (20.15 Uhr) begrüßte Moderatorin Frauke Ludowig den "Bachelor" Niko Griesert und einige Kandidatinnen zum Talk danach. 

Der Sendeplatz zur Primetime war natürlich bewusst gewählt. Denn der Talk versprach Spannung wie nie zuvor. Zum ersten Mal wurde nämlich im Finale eine Kandidatin ausgetauscht. Schon in der letzten Folge vor dem Finale deutete sich an, dass Niko seine Entscheidung, Michèle rausgeworfen zu haben, bereute. "Ich vermisse sie schon jetzt", gestand der "Bachelor" einer Mitarbeiterin des Produktionsteams.

Im Finale rief Niko dann tatsächlich Michèle an und bat sie um ein weiteres Date. Michèle nahm die Einladung ganz gerührt an. Stephie erfuhr erst im Hotelzimmer, dass sie raus war. Somit waren plötzlich Mimi und Michèle die Finalistinnen. Das gab es in zuvor zehn "Bachelor"-Staffeln noch nie.

Doch bedeutete das überraschende Comeback für Michèle auch, dass sie die letzte Rose bekommt? Nein! Der Zauder-"Bachelor" servierte Michèle nach dem ganzen Drama eiskalt ab. Er habe sich in Mimi verliebt, sagt er Michèle. Als er ihr seine Entscheidung weiter erklären wollte, erwiderte Michèle: "Das kannst du dir sparen." 

Die Kandidatin hatte nun endgültig genug von Nikos Hin und Her. Oder etwa doch nicht? Gerüchteweise soll sich Niko nach dem Finale nochmal umentschieden haben und mit Michèle statt Mimi zusammen gekommen sein. So soll er u.a. mit Michèle in Gütersloh beim Einkaufen gesichtet worden sein. Mimi dagegen wurde nach dem romantischen Finale wieder abserviert. Stimmen die Gerüchte?

Beim großen Wiedersehen im Talk danach mit Frauke Ludowig wurde zumindest eine dieser Fragen beantwortet. Nein, sie sind kein Paar, sagen Niko und Mimi. Und sie waren auch nie eins. Nach den Dreharbeiten habe sich keine Beziehung ergeben.

RTL veröffentlicht Interview mit Niko und Michèle

Keine klaren Antworten gab es dagegen auf die Frage, ob der "Bachelor" nach dem Finale mit der Zweitplatzierten Michèle angebandelt habe. "Bachelor" Niko reagiert auf die Nachfragen von Frauke Ludowig nach Michèle ausweichend. Das sei nichts für diese Runde, sagt er. 

In einem Interview, das auf rtl.de veröffentlich wurde, erklärten Niko und Michèle, dass sie kein Paar seien. Allerdings stünden sie noch regelmäßig telefonisch in Kontakt. "Ich mag sie immer noch unheimlich gerne", sagt Niko in dem Interview. Auch Michèle betont, sie habe noch etwas für Niko übrig. Happy End also nicht ausgeschlossen.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren