Immer im November fährt Lena (Barbara Auer), eine Pfarrersfrau aus Recklinghausen, für vier Wochen allein in die Toskana. Doch diesmal schlägt das Schicksal zu. Lena kommt bei einem Busunfall ums Leben – seltsamerweise in der Nähe von Bremen. Als ihr Mann Herrmann (Burghart Klaußner) wenig später eine von Lena unterschriebene Postkarte aus der Toskana erhält, beginnt er zu recherchieren und stößt alsbald auf die traurige Wahrheit, dass seine Frau ein Doppelleben führte: Für jeweils vier Wochen im Jahr war sie bei einem anderen Mann (Götz George) – auf der Insel Sylt. Zwei Männer – und eine Frau, die sie lieben. Die alte Dreiecksgeschichte, doch sie geht auch neu: So eindringlich wie in Jobst Oetzmanns (Regie) und Magnus Vattrodts (Buch) Thriller "Der Novembermann" (2007) wurde die klassische Konstellation selten durchleuchtet. Das Erste zeigt den hervorragend besetzten Film, der Klischees geschickt umgeht, nun in einer Wiederholung.


Quelle: teleschau – der Mediendienst