RTL-Trödelshow

Pocher blitzt mit Pokal von Becker bei den "Superhändlern" ab

Die RTL-Show "Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal" erinnert an das Format "Bares für Rares". Besitzer von vermeintlich wertvollen Dingen haben in der Sendung die, ihre Antiquität an vier professionelle Händler und Sammler zu verkaufen. Wir stellen die vier Experten vor.
BILDERGALERIE
Die RTL-Show "Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal" erinnert an das Format "Bares für Rares". Besitzer von vermeintlich wertvollen Dingen haben in der Sendung die, ihre Antiquität an vier professionelle Händler und Sammler zu verkaufen. Wir stellen die vier Experten vor.  Fotoquelle: MG RTL D / Andreas Friese

Medienwirksam hatte Oliver Pocher 2019 bei einer Zwangsauktion einige Pokale von Boris Becker erstanden. Nun versuchte er, einen dieser Pokal in der RTL-Sendung "Die Superhändler" zu verkaufen.

Seit 2013 werden in der beliebten ZDF-Show "Bares für Rares" Dachbodenfunde, Flohmarktkäufe, Erbstücke und andere Antiquitäten geschätzt und an professionelle Trödelhändler versteigert – ab und an präsentieren auch Prominente ihre Sammlerstücke in Sonderfolgen. Diesem Konzept folgt nun auch RTL in der "Bares für Rares"-Konkurrenzshow "Die Superhändler".

Im ersten Promi-Special des von Sükrü Pehlivan moderierten Formats wollte Oliver Pocher einen der zwei Pokale veräußern, die er 2019 bei einer Zwangsversteigerung aus Boris Beckers privatem Besitz erstanden hatte. Doch in der Sonderfolge, die RTL am Sonntagavorabend ausstrahlte, kam zu einer herben Enttäuschung: Keiner der Experten wollten den geforderten fünfstelligen Betrag bezahlen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Ursprünglich hatte sich Pocher die beiden Glaspokale 27.000 Euro kosten lassen. Da Beckers Exfrau Lilly Becker eine der Trophäen bereits für 10.000 Euro gekauft hatte, hätte der Comedian für das zweite Stück Sportgeschichte nun 17.000 Euro einstreichen müssen, um die Anschaffungskosten wieder reinzuholen. Doch so viel Geld waren den RTL-"Superhändlern" die Andenken an Boris Beckers große Tennislaufbahn nicht mal ansatzweise wert: Während Markus Reinecke 170 Euro bot, waren es bei Paco Steinbeck gerade mal 17 Euro. Und auch die 200 Euro von Johanna Schultz waren dem 42-Jährigen definitiv zu wenig. "Es gibt bessere Erfahrungen, und auch so einen Abend wie heute", lautete Pochers beleidigtes Fazit, bevor er den Pokal wieder nahm und zur Tür hinausmarschierte.

Neben Oliver Pocher waren auch Sänger Pietro Lombardi und Komikerin Mirja Boes in dem Prominentenspecial zu sehen. Lombardi verkaufte seine Rolex-Uhr für 9.005 Euro, während Boes ein Landschaftsbild für 375 Euro veräußerte.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren