Schlagerstars vs. TV-Kommissare

Fischer und Silbereisen bescheren ZDF Top-Quoten

Welche Quoten erreichten die Sendungen am langen Weihnachtswochenende? 2020 hatten vor allem die Schlagerstars Helene Fischer und Florian Silbereisen die Nase vorn.

"Traumschiff", "Tatort" und die "Helene Fischer Show": An den Weihnachtsfeiertagen boten die Fernsehsender ein buntes Programm. Eindeutiger Quotensieger waren – nach der "Tagesschau" – die Schlagerstars: Am ersten Weihnachtsfeiertag holte sich Schlagerkönigin Helene Fischer den Quotensieg, 24 Stunden später konnte ihr Kollege und Ex-Freund Florian Silbereisen mit einer neuen Folge von "Das Traumschiff" punkten.

Am Heiligabend konnten die Klassiker die besten Quoten erreichen: Mit "Kevin – Allein zu Haus" bei SAT.1 schafftes es ein wahrer Weihnachtsklassiker mit 2,82 Millionen Zuschauern an die Spitze, dicht gefolgt von der jährlichen ZDF-Show "Heiligabend mit Carmen Nebel", die 2,8 Millionen Zuschauer einschalteten. Auch der Klassiker "Die Feuerzangenbowle" von 1944 mit Heinz Rühmann konnte am späteren Abend 2,17 Millionen Zuschauer begeistern.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Am ersten Weihnachtsfeiertag schalteten 4,28 Millionen Zuschauer das dreistündige Best-of "Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente" ein, das damit den Spielfilm "Louis van Beethoven" mit Tobias Moretti im Ersten mit 3,29 Millionen Zuschauern schlug. Der Klassiker "Kevin – Allein in New York" lockte dieses Jahr 2,83 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, dahinter platzierte sich mit 2,3 Millionen Zuschauer die Free-TV-Premiere von "Ocean's 8".

Auch am zweiten Weihnachtsfeiertag konnte ein Schlagerstar überzeugen: Florian Silbereisen schipperte als Kapitän Max Parger mit der "MS Amadea" nach Kapstadt, die Reise verfolgten 6,56 Millionen Zuschauer. Viele Gastrollen, darunter Joko Winterscheidt, Motsi Mabuse, Marianne Sägebrecht und Kai Schumann, peppten die neue Episode ordentlich auf, außerdem verabschiedete sich Nick Wilder als "Traumschiff"-Arzt Sanders von der Kreuzfahrt-Reihe. Nur knapp dahinter platzierte sich die ARD-Krimireihe "Tatort" mit der Folge "Unter Wölfen" mit Ulrike Folkerts: 6,51 Millionen Zuschauer schalteten ein. Die Free-TV-Premiere "Jurassic World: Das gefallene Königreich" auf RTL wollten 3,13 Millionen Zuschauer sehen.

Am Sonntag, 27. Dezember, war das ZDF allerdings nicht mehr ganz so gern gesehen: Die erste Folge der Erfolgsserie "Das Boot" konnte gerade mal 2,18 Millionen Zuschauer fesseln, weit weniger als der Abendsieger "Polizeiruf 110: Der Verurteilte" im Ersten mit 8,36 Millionen Zuschauern, und sogar weniger als die "Lieblingsstücke"-Nachmittagsausgabe der beliebten ZDF-Trödelshow "Bares für Rares" mit Horst Lichter (2,98 Millionen Zuschauer). Mit der jährlichen ZDF-Sendung "Album 2020 – Bilder eines Jahres" wagten 5,01 Millionen Zuschauer einen Blick zurück auf das vergangene Jahr.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren