Sie war die erste Frau, die James Bond auf der Leinwand schöne Augen machte: 1962 war Eunice Gayson im Film "James Bond – 007 jagt Dr. No" das erste Girl an der Seite des von Sean Connery gespielten britischen Agenten, ein Jahr später schlüpfte sie in "Liebesgrüße aus Moskau" erneut in diese Rolle. Wie jetzt bekannt wurde, verstarb Eunice Gayson am 8. Juni im Alter von 90 Jahren.

"Wir sind sehr traurig, dass wir erfahren mussten, dass unsere liebe Eunice verstorben ist", heißt es auf der Twitter-Seite der Schauspielerin. "Eine großartige Dame, die einen bleibenden Eindruck auf jeden hinterließ, den sie traf. Wir werden sie sehr vermissen."

Neben ihrer Rolle als Bond-Girl Sylvia Trench hatte die 1928 geborene Gayson noch rund zwei Dutzend weitere, zumeist kleinere Auftritte in Film und Fernsehen. So spielte sie 1958 in "Frankensteins Rache" von Regisseur Terence Fisher und in einer Folge der Kultserie "Mit Schirm, Charme und Melone".


Quelle: teleschau – der Mediendienst