Im Frühjahr 2019 schickt VOX wieder Ex-Sportler in ein zweites Wettkampfleben. Nun gab der Sender bekannt, welche Athleten sich in der vierten Staffel von "Ewige Helden" messen. Und darunter sind einige richtige Hochkaräter.

Zu den Teilnehmern gehören mit Vierschanzentournee-Sieger Sven Hannawald (Skispringen), Andrea Burke, die unter ihrem Mädchennamen Andrea Henkel besser bekannt ist (Biathlon), Matthias Steiner (Gewichtheben), Britta Heidemann (Fechten) und Kevin Kuske (Bob) gleich fünf Olympiasieger. Zudem dabei sind die frühere Box-Weltmeisterin Susi Kentikian und der langjährige NHL-Profi Christian Ehrhoff, der die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang als Kapitän sensationell zu Silber führte. Nadine Krause, 2006 die erste deutsche Welthandballerin, komplettiert das Teilnehmerfeld.

Ski-Legende Markus Wasmeier wird die Kandidaten erneut als Spielleiter begleiten. Sportreporter Marco Hagemann kommentiert die Wettkämpfe.

In "Ewige Helden" treten die Sportler pro Folge in drei verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Zudem wird auf das Leben und die Karriere der erfolgreichen Sportler zurückgeblickt. Die dritte Staffel verfolgten bei VOX bis zu 7,5 Prozent der 14- bis 59-jährigen und bis zu 9,0 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer – für den kleinen Sender gute Zahlen. Den genauen Starttermin für die vierte Staffel teilte VOX noch nicht mit.

Zuvor zeigt VOX bereits im kommenden Winter ein Wiedersehen mit acht Sportlern aus den Staffeln zwei und drei: Im Special "Ewige Helden – Die Winterspiele" treten die ehemaligen Weltklasse-Athleten Evi Sachenbacher-Stehle, Julius Brink, Pascal Hens, Magdalena Brzeska, Hilde Gerg, Philipp Boy, Jennifer Oeser und Sascha Klein in Winter-Wettkämpfen gegeneinander an.

Die dritte Staffel der Show hatte Wasserspringer Sascha Klein für sich entschieden. Die Premieren-Ausgabe gewann der frühere Zehnkämpfer Frank Busemann. Auch aus der zweiten Staffel ging ein Leichtathlet als Sieger hervor: Stabhochspringer Björn Otto.