Nach sieben Folgen waren es nur noch zwei: Alex und Daniel haben das Herz von Bachelorette Nadine erobert. Doch im Finale muss sie sich für einen der beiden entscheiden. Ihre Mutter ist keine große Hilfe. "Zwei Traummänner - das ist wirklich hart", sagt Mama Ingrid ihrer verzweifelten Tochter.

Eines vornweg: Das Finale von "Die Bachelorette" 2018 wird tränenreich. Denn Nadine Klein hat an der Entscheidung zwischen Daniel und Alex sichtlich zu knabbern. "Das wird die allerschwerste Entscheidung. Und gerade könnte ich sie auch noch gar nicht treffen", sagt sie vor den letzten Dates auf Korfu. Noch einmal hat Nadine die Möglichkeit, jeweils einen Tag mit den verbliebenen zwei Kandidaten zu verbringen. Außerdem ist ihre Mutter Ingrid als Unterstützung angereist.

Das Problem: Wie Nadine ist auch Ingrid nach dem jeweiligen Kennenlernen von beiden Finalisten angetan. "Ich würde nicht gerne in deiner Haut stecken. Zwei Traummänner - das ist wirklich hart", sagt Ingrid ihrer Tochter. Na, das ist ja eine tolle Hilfe...

Bei Alex hat Nadine Schmetterlinge im Bauch, Daniel rührt sie beim letzten Date zu Tränen. "Ich hab Angst davor, die falsche Entscheidung zu treffen. Gerade habe ich das Gefühl, egal wie ich mich entscheide, es wird für mich sehr, sehr schmerzhaft, auf jeden Fall", sagt die Bachelorette schluchzend.

Geben die Fotos, die RTL vorab veröffentlicht hat, einen Hinweis auf Nadines Entscheidung? Schwerlich. Zwischen der Bachelorette und Alex kommt es zum leidenschaftlichen Kuss. Nadine und Daniel liegen vertraut und Händchen haltend auf dem Sofa. Und auch die beiden – so viel darf verraten werden – küssen sich im Finale. Sogar vor den Augen von Nadines Mutter.

Alex oder Daniel – wer bekommt die letzte Rose? Wie Nadine sich entscheidet, zeigt RTL am Mittwoch ab 20.15 Uhr.