Angela Merkel hat einen berühmten Fan in Hollywood: Michael Douglas lobte den Umgang der Bundeskanzlerin mit schwierigen Situationen und attestierte ihr, "etwas Beruhigendes" zu haben.

Michael Douglas hat sich als Verehrer der deutschen Kanzlerin Angela Merkel geoutet: "Ich vertraue ihr, auch wegen ihrer Erfahrung", sagte der Schauspieler im Interview mit dem "ZEITmagazin MANN". Er habe die "komplizierten Koalitionsverhandlungen verfolgt, ihre Probleme mit der Flüchtlingssituation in Deutschland und in der gesamten EU" und sei zu dem Schluss gekommen, Merkel habe "in diesen verrückten Zeiten etwas Beruhigendes".

Der 73-Jährige, der derzeit in "Ant Man and the Wasp" zu sehen ist, verriet außerdem, dass er nicht mit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten gerechnet habe. "Ich bin Demokrat, das ist ja bekannt. Aber ich konnte mir damals einfach nicht vorstellen, dass das Ganze derart aus den Fugen geraten würde", so Douglas. Die aktuelle amerikanische Politik bereite ihm große Sorgen: "Der muslim ban, die Angriffe auf das Recht auf Abtreibung, ich habe das Gefühl, dass alle Errungenschaften der freien westlichen Welt, in der ich aufgewachsen bin, derzeit attackiert werden."


Quelle: teleschau – der Mediendienst