Das Comeback der Kultshow "Fort Boyard" nimmt Gestalt an. Wie SAT.1 nun in Hamburg ankündigte, soll die Neuauflage des beliebten Game-Formats ab 5. September in vier Ausgaben immer mittwochs (20.15 Uhr) zu sehen sein. Und das mit 20 prominenten Teilnehmern.

Dabei sind unter anderem Sängerin und Ex-DSDS-Teilnehmerin Sarah Lombardi (25), Sarah Knappik (31), bekannt aus "Germany's Next Topmodel" und als "Sarah Dingens" aus dem Dschungelcamp, Moderator Jochen Schropp (39), Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen (30) und die Ex-Fußballer David Odonkor (34) und Mario Basler (49). Diese sechs Kandidaten wurden im Vorfeld offiziell von SAT.1 bestätigt.

Zwei Tage vor der ersten Sendung teilte SAT.1 auch die weiteren Kandidaten mit. Es sind Moderatorin Nina Moghaddam, Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink, Schlagersänger Ross Antony, Moderator Jürgen Milski, Carina SpackEvelyn Burdecki und Sebastian Fobe (alle drei zuletzt in "Bachelor in Paradise" zu sehen), Oliver Pocher, Evil Jared (The Bloodhound Gang), Fernanda Brandão, Jessica Paszka ("Die Bachelorette"), Fußballtrainer und Dschungel-Camper Thorsten Legat, Schlager-Star Linda Hesse sowie Ex-Boygroup-Sänger Eloy de Jong (Caught in the Act).

Matthias Killing (38) tritt als Moderator in die Fußstapfen von Rita Werner und Reiner Schöne, die das deutsche Format anfangs präsentierten.

Fort Boyard: Das sind die vier Teams

In Fünfer-Teams müssen die Kandidaten eine Festungsanlage erobern und in verschiedenen Spielen Zeit für die abschließende Suche nach einem Schatz zu sammeln. Am Ende wartet eine gut gefüllte Schatzkammer, die von Tigern bewacht ist. Den Inhalt der Kammer wollen die Promis für gute Zwecke spenden.

In der ersten Sendung am 5. September stellen sich Sarah Lombardi, Nina Moghaddam, Jochen Schropp, Julius Brink und Ross Antony der Herausforderung.

In der zweiten Sendung am 12. September bilden Mario Basler, Sarah Knappik, Jürgen Milski, Carina Spack und David Odonkor ein Team.

Am 19. September schickt SAT.1 Oliver Pocher, Fabian Hambüchen, Evil Jared, Fernanda Brandão und Jessica Paszka ins Rennen.

Und in der letzten Folge am 26. September sind Thorsten Legat, Sebastian Fobe, Linda Hesse, Evelyn Burdecki und Eloy de Jong die Kandidaten.

Die Spielshow hat ihren Ursprung im französischen Fernsehen und wurde in 33 Länder verkauft. In Deutschland lief sie von 1990 bis 1991 bei SAT.1. Anschließend probierte sich der Schwestersender ProSieben im Jahr 2000 und 2002 an dem TV-Spektakel. Zuletzt sah man "Fort Boyard" im Jahr 2010 bei kabel eins.


Quelle: teleschau – der Mediendienst