Ja, ein wenig erinnert das Konzept von "Flieg mit mir!" an das gute alte "Herzblatt". Allerdings gibt es 2017 keine Trennwand mehr, die Single-Kandidaten der Quiz-Show sehen sich von Beginn an in die Augen. Danach sollen sie zu schönen Urlaubsbildern "von der MAZ" Fragen zu einem ihnen zuvor nicht anvertrauten Reiseziel beantworten.

Von Hawaii bis Neuseeland, von Namibia nach Kanada. Pro Folge stellen sich jeweils eine Frau und ein Mann vor, die zwischen zwei möglichen Quiz-Partnern wählen dürfen. Die Single-Teams spielen gegeneinander um ihre Traumreise. Ob man sie mit dem gerade erst kennengelernten Mitspieler tatsächlich antritt oder lieber eine Geldsumme (alleine) nach Hause trägt, ist am Ende der Show den Spielern überlassen.

Jener Scham-Moment dürfte für spannende bis peinliche TV-Situationen in der neuen Freitags-Vorabendshow mit Guido Cantz sorgen. Antreten werden Singles unterschiedlichster Altersklassen, vom Studenten bis zum Pensionär. Dabei erkunden die "Multiple Choice"-Fragen zum Mitraten und Staunen vor allem Wissen über Menschen, Kultur und Gepflogenheiten eines Reiseziels. Knallharte Wissensfragen nach der Hauptstadt von XY sollen eher selten auftauchen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst