Bislang gab es nur Spekulationen darüber, ob Daniel Craig auch 2019 wieder als James Bond auf den Kinoleinwänden zu sehen sein wird. Jetzt hat der Schauspieler sein erneutes Engagement als britischer Geheimagent 007 in einer TV-Show jedoch selbst bestätigt.

Mit der Aussage er würde sich lieber die Pulsadern aufschneiden als erneut die Rolle des James Bond zu übernehmen, hat Daniel Craig im Interview mit dem "Time Out"-Magazin bereits 2015 für Aufsehen gesorgt. Seitdem gab es immer wieder Spekulationen darüber, ob der 49-Jährige nach den Filmen "Casino Royale", "Ein Quantum Trost", "Skyfall" und "Spectre" erneut die Hauptrolle in einem Bond-Film übernehmen wird.

In der US-amerikanischen TV-Sendung "The Late Show" mit Moderator Stephen Colbert beendete Craig diese Spekulationen jetzt und bestätigte, dass er auch im 25. Agentenfilm der Reihe als James Bond in den Kinos (ab November 2019) zu sehen sein wird. Umgerechnet 90 Millionen Euro Gage soll er dafür erhalten.