Neue Format-Idee? Das ehemalige Trash-Ehepaar Bert und Sophia Wollersheim löst den gemeinsamen Hausstand auf – live vor der Kamera.

Bert Wollersheim (66), Deutschlands zumindest in Sachen TV-Präsenz bekanntester Zuhälter, und seine Frau Sophia (29) haben sich getrennt. So weit, so traurig. Allerdings ist die Meldung nicht mehr ganz neu. Weshalb die ehemaligen Stars der RTL II Doku-Soap "Die Wollersheims – Eine schrecklich schräge Familie" neue Formate mit ihren Medienpartnern entwickeln müssen, um den Geldfluss für Schönheits-OPs und ähnliche überlebenswichtige Dinge aufrechterhalten zu können. Ein erstes Verzweiflungsprodukt dieser Strategie: das am Samstag, 19. August, um 16 Uhr, bei RTL II ausgestrahlte Special "Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller".

Worum geht es? Die Wollersheims lassen sich "live" bei der Auflösung ihres Hausstandes begleiten. Im ehemaligen Liebesnest finden sich Berge von Schuhen und Kleidern Sophias, während Berts wilde Sammelleidenschaft dazu führte, dass die gemeinsame Ranch mehr einem Museum als einem gemütlichen Zuhause gleicht. Also verbinden Bert und Sophia Wollersheims die Genres Promi-Doku-Soap mit dem Trend zu Trödelshows – mittendrin RTL II-Trödelexperte Mauro Corradino.

Nur – was soll danach noch kommen? Vielleicht "Die große Versöhnung der Wollersheims"? Inklusive eines Specials über die Neueinrichtung des neuen Liebesnestes? In ihrem auf Facebook veröffentlichten Abschieds-Statement als Paar sind die ungleichen Ex-Liebenden voll des Lobs über den anderen. Ein Comeback des trashigen Power Couples sollte man keineswegs leichtfertig ausschließen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst