Was für ein Schock für Schauspieler Florian David Fitz: Sein geliebter Hund Elmo war im Portugal-Urlaub plötzlich verschwunden. Weggelaufen? Mitnichten. Doch was war passiert?

"Sie haben Elmo geklaut. Im Urlaub. Vorm Supermarkt", schrieb Fitz, der aktuell mit dem Film "Der Vorname" im Kino zu sehen ist, bei Instagram zu einem Foto, das schon erahnen lässt, dass es ein Happy End gab. Denn darauf ist der süße Vierbeiner, der ein bisschen wie Asterix aussieht, mit freundlich lächelnden Polizisten zu sehen.

Und in der Tat hat Fitz Elmo wieder. "Eine Mitarbeiterin hat das Nummernschild aufgeschrieben und die Jungs und Mädels von der Polizei haben ihn errettet", schrieb Fitz. Die Erklärung, warum Elmo einfach mitgenommen wurde, scheint der Schauspieler und Regisseur nicht so recht zu glauben. "Die Leute dachten, Elmo sei ein Straßenhund. Hm. Naja. Daneben lag ein echter blinder Straßenhund. Den haben sie aber liegen gelassen."

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Es ist heiß. Elmo nimmt den Bus. #faulehunde #dumbo

Ein Beitrag geteilt von Florian David Fitz (@florian.david.fitz) am

Der "Bild" sagte Fitz: "Das war ein echt großer Schreck. Ich habe ein inniges Verhältnis zu meinem Hund." Auf Instagram teilt er immer wieder Fotos und Videos, die ihn mit seinem treuen Pfotenfreund zeigen.