Am Donnerstag mussten wieder zwei Kandidatinnen gehen, fünf junge Frauen haben es ins Halbfinale von "Germany's Next Topmodel" geschafft. Doch wer holt am Ende den Sieg? Vieles läuft auf einen Showdown zwischen Simone (21) und Vanessa (22) hinaus.

"Nur eine kann 'Germany's Next Topmodel' werden" – auch in dieser Staffel fällt dieser Satz von Heidi Klum wieder in jeder Folge. Kurz vor dem Finale der Castingshow von ProSieben könnte man auch sagen "Nur Simone kann 'Germany's Next Topmodel' werden", denn die 21-Jährige aus Stade hat sich mittlerweile in die klare Favoritenrolle gemodelt.

Auch in der drittletzten Folge war es wieder Simone, die sich einen Job ergatterte. Sehr zum Missfallen ihrer Mitstreiterinnen. "In der Mannschaft herrscht Neid und Missgunst", hätte der mittlerweile verstorbene Fußballtrainer Udo Lattek angesichts der Kommentare und Grimassen der anderen Kandatinnen wohl gesagt.

Vor allem Vanessa, die ebenfalls in die engere Auswahl des Kunden gekommen war, dann aber doch Simone den Vortritt lassen musste, machte aus ihren Gefühlen keinen Hehl. "Ich wäre für den Job besser gewesen, meinte die 22-jährige Hessin.

In Sachen Jobs steht es nun 6:4 für Simone im direkten Duell mit Vanessa. Die anderen verbliebenen drei Kandidatinnen können bei den zwei Favoritinnen nicht mithalten. Eigentich schwer vorstellbar, dass Heidi Klum sich am Ende für Cäcilia (19), Alicija (19) oder Sayana (20) entscheiden wird. Höchstens Sayana dürfte wohl noch Außenseiterchancen haben. Definitiv raus aus dem Rennen sind Sarah und Caroline, für die Heidi Klum in der letzten Folge vor dem Halbfinale kein Foto hatte.

Dass die zwei modeltechnisch stärksten "Meeedchen" (O-Ton Heidi Klum) auch bei den Zickereien ganz vorne liegen, kam in der Geschichte der Show noch nicht so oft vor. Häufig sorgten in der Vergangenheit die ... nennen wir sie mal etwas anstrengenden Kandidatinnen für Unterhaltung. Der Sieg ging dann aber doch an andere.

Diesmal aber sind Simone und Vanessa auch im Drama-Rennen ganz vorne. Denn sie können sich schlicht und einfach nicht ausstehen. Simone heult vor fast jedem Fotoshooting, um dann doch perfekt abzuliefern. Damit nervt sie die anderen Models gewaltig. Vanessa gibt sich betont selbstbewusst und "edgy", schießt liebend gerne gegen Simone und nervt damit offenbar viele Zuschauer, wenn man den Kommentaren in den sozialen Medien Glauben schenkt.

Im Finale wird das aber wohl keine große Rolle spielen. Am 23. Mai entscheidet sich in Düsseldorf, wer "Germany's Next Topmodel" wird. Das Finale strahlt ProSieben live aus. Und wird beim voraussichtlichen Showdown zwischen Simone und Vanessa auf besonders gute Quoten hoffen. Vor allem bei den jungen Zuschauern konnten Heidi Klums Models bislang punkten: In der Zielgruppe der 14- bis 39-Jährigen verzeichnete "GNTM" am Donnerstag einen Marktanteil von 20,6 Prozent.

+++ Update: Vanessa hat es ins Finale geschafft, ist aber freiwillig ausgestiegen. +++


Quelle: areh