Das gab's noch nie bei "Germany's Next Topmodel": Vanessa schafft es ins Finale der Castingshow, sagt dann aber per Videobotschaft ab. 

Was hat sie dazu bewogen? Nun, so genau wollte Vanessa das noch nicht verraten. "Es ist noch zu früh, um über die Gründe zu sprechen, aber keine Sorge, mir geht's wunderbar", sagte die 22-Jährige. "Ich hoffe einfach, dass es von allen Seiten respektiert wird."

Zuschauer spekulieren, dass Vanessa mit der Art und Weise, wie sie in "GNTM" dargestellt wurde, nicht einverstanden war. Oder möglicherweise habe sie auch kein Interesse an einem Vertrag gehabt, sondern wollte die Show nur nutzen, um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern, mutmaßen andere. Vanessa sprach lediglich von "persönlichen Gründen".

"Ich drücke natürlich allen Mädels im Finale die Daumen. Für mich sind sie alle Gewinnerinnen. Sie sind genauso wie ich auch durch diese komplette Zeit gegangen und ich hoffe einfach, sie haben einen unvergesslichen Abend und ganz viel Spaß. Ich bin sehr gespannt, wen du auswählen wirst, Heidi", so Vanessa weiter.

Im Live-Finale am 23. Mai (20.15 Uhr bei ProSieben) stehen Cäcilia (19), Sayana (20) und Simone (21). Alicija war im Halbfinale noch vor Vanessas Entscheidung ausgeschieden. Sie darf nicht nachrücken.

Heidi Klum kommentierte Vanessas Entscheidung folgendermaßen: "Natürlich ist es sehr schade, dass Vanessa nicht mit dabei ist, denn sie hatte wirklich große Chancen #GNTM werden zu können, aber sie hat ihre Gründe und diese respektiere ich. Vanessa ist eine ganz starke und selbstbewusste tolle junge Frau und auch ein richtig gutes Model. Ich wünsche ihr viel Glück und Erfolg mit allem was sie erreichen möchte in ihrem Leben. Ich werde sie im Finale vermissen."


Quelle: areh