Mit einem Werbespot wollen die DFB-Frauen (und ihr Sponsor) vor der WM Aufmerksamkeit erregen. Das scheint gelungen. "Ich hätte nie gedacht, dass der DFB den Spot freigibt", sagt der Kreativchef der Werbeagentur.

Frech, frivol und doch mit einer deutlichen Botschaft versehen: Drei Wochen vor Beginn der Frauen-Fußball-WM in Frankreich bestimmen die DFB-Kickerinnen mit einem gewagten Werbeclip die Schlagzeilen. Schon zu Beginn des Spots für eine Bank blickt Kapitänin Alexandra Popp herausfordernd in die Kamera und fragt: "Weißt du eigentlich, wie ich heiße?" Aus dem Off tönt dann eine Stimme: "Wir spielen für eine Nation, die unsere Namen nicht kennt." Seit die Mannschaft bestehe, trete sie "nicht nur gegen Gegner an, sondern vor allem gegen Vorurteile".

Das provokante Video gipfelt schließlich in einer abgeänderten Variante der Oliver-Kahn-Reminiszenz "Wir brauchen Eier". Im Spot heißt es stattdessen "Wir brauchen keine Eier, wir haben Pferdeschwänze".

Nicht nur auf Text-, sondern auch auf Bildebene liefert der Clip pfiffige Einstellungen. So trinken die Spielerinnen Kathrin Hendrich und Almuth Schult gemeinsam mit Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg Kaffee – eine Anspielung auf das Kaffeeservice, das die deutschen Fußballerinnen als Prämie für den EM-Titel 1989 bekamen. Außerdem steckt sich Nationalspielerin Lina Magull parallel zur Textzeile "Frauen sind zum Kinderkriegen da" einen Fußball unter das Trikot, um einen Babybauch zu imitieren.

Gegenüber der "Bild" sagte Alexandra Popp zum selbstironischen Clip: "Für uns war es wichtig, mit kleinen Provokationen darauf aufmerksam zu machen, was wir leisten und dass wir zu den Top-Nationen in unserem Sport gehören."

Hinter dem kurzen Film steht die Hamburger Werbeagentur "thjnk", deren Kreativ-Geschäftsführer sich vor allem über eines wunderte: "Ich hätte nie gedacht, dass der DFB ihn freigibt."

Seine Qualitäten auf dem Platz will das deutsche Team ab 8. Juni unter Beweis stellen, wenn es gegen China in die Titelkämpfe einsteigt (ab 15 Uhr live im Ersten). Die Weltmeisterschaften der Frauen finden dieses Jahr in Frankreich statt.

ARD und ZDF übertragen zwischen 7. Juni und 7. Juli alle Spiele des Turniers live – entweder im TV oder als Live-Stream. Den kompletten Spielplan mit allen Sendezeiten finden Sie hier.


Quelle: teleschau – der Mediendienst