Schon einmal hatte Kandidatin Greta Faeser ihre Ausstiegspläne bei "Germany's Next Topmodel" 2017 verworfen. In der aktuellen Sendung von GNTM machte Greta dann tatsächlich ernst.

Von der ersten Sendung an ist Greta in der aktuellen Staffel von "Germany's Next Topmodel" 2017 aufgefallen. Zunächst als eine der aussichtsreichsten Kandidatinnen, die danke einer "Wild Card" von Heidi Klum direkt in die Top 28 von GNTM eingezogen ist.

Später machte sie als Liebeskummer geplagte ständig weinende Teilnehmerin von sich reden. Für ihren Freund Lukas mit dem die 20-Jährige die vergangenen anderthalb Jahre beinahe unzertrennlich zusammen war, wollte Sie die aktuelle GNTM-Staffel verlassen. Zur Freude ihrer Fans verwarf die bis dato sehr beliebte Kandidatin es dann doch erst mal, die aktuelle Staffel von Heidi Klums Show zu verlassen.

Doch in den vergangenen Sendungen hat sich Greta mehr und mehr zur Mecker-Kandidatin entwickelt. Andere Teilnehmerinnen, Jury-Chefin Heidi Klum und auch die Show selbst bekamen ihr Fett weg. "Ich fühle mich in meiner Haut nicht mehr wohl", gestand Greta Juror Thomas Hayo nach ihrer Rückkehr von der Berlin Fashion Week und wollte sofort die Show verlassen.

Thomas Hayo überredete sie zwar, bis nach dem nächsten Foto-Shooting zu warten. Doch Heidi Klum wollte "Reisende nicht ausfhalten". Greta musste sich noch vor dem Hunde-Shooting entscheiden und stieg tatsächlich aus. Bye, bye Greta!