Wieder einmal treten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf und ihre Teams in den Wettstreit. Diesmal fällt die Entscheidung im "Duell um die Welt" sogar live.

Seit 2012 liefern Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sich bereits ihr "Duell um die Welt". Zuletzt allerdings wurden die Regeln geändert. Die letzte, sechste Staffel wurde in einer Team-Variante ausgetragen: Die beiden forschen Haudegen ließen prominente "Freunde und Weggefährten" die oftmals wirklich gefährlichen Mutproben stellvertretend für sich ausrichten. Mit dabei waren unter anderem Thorsten "Kasalla" Legat, Palina Rojinski, Johannes B. Kerner oder Rapper Sido. Die Team-Version erzielte gute Quoten. Die drei Episoden erreichten im Schintt einen guten Marktanteil von rund 14 Prozent.

Heufer-Umlauf begründete die Umstellung in die Mannschaftsstärke humorvoll damit, dass die Lebensgefahr auf verschiedene Rücken verteilt werden sollte. Außerdem dürfte den beiden vielbeschäftigten Entertainern zunehmend die Zeit fehlen, um selbst die Welt zu jetten. In den zunächst drei geplanten Folgen der neuen Staffel liegen die bereits bekannten Destinationen für Promi-Mutproben auch nicht unbedingt ums Eck. Winterscheidt und Heufer-Umlauf lassen ihre Teams durch Taiwan, Frankreich, Italien, Belize, Norwegen, Nigeria, Mexiko, Polen, Portugal, Russland, Schweiz und Südafrika reisen.

Dort kämpfen die prominenten Stellvertreter dann wie gewohnt um die Länderpunkte. Neu ist, dass eine Entscheidung im Studio fällt. Wenn die konkurrierenden Gastgeber dann doch noch selbst unter der Moderation von Jeannine Michaelsen gegeneinander antreten, sendet ProSieben live.


Quelle: teleschau – der Mediendienst