TV-Koch Horst Lichter hat im eigenen Leben schon herbe (gesundheitliche) Rückschläge einstecken müssen, doch er hat sich davon auch nie wirklich unterkriegen lassen. Mittlerweile hat die Schnauzbart-Ikone eine beeindruckende Fernsehkarriere vorzuweisen, und man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass man es hier mit einem glücklichen Menschen zu tun hat.

Laut "Glücksbericht der Vereinten Nationen" leben die glücklichsten Menschen jedoch nicht in Deutschland, sondern in Skandinavien – genauer gesagt in Norwegen. Also hat sich Horst Lichter gemeinsam mit TV-Kollege Jenke von Wilmsdorff ("Das Jenke-Experiment", RTL) für eine ZDF-Reisereportage auf den Weg dorthin gemacht: ins Land der Rentiere, Elche und Fjorde und eben ins Land mit den weltweit glücklichsten Einwohnern.

Bei Wind und Wetter begeben sich die beiden Entertainer auf einen Roadtrip per Motorrad – stilecht in Lederkluft, versteht sich. Die Reise gibt prägnante Einblicke in Herz und Kopf von Horst Lichter. Findet er die Quelle des Glücks in diesem geradezu mythisch-unwirklichen Land im Norden Europas?

Die unterschiedlichsten Menschen mit unterschiedlichsten Berufen kommen in "Horst Lichter sucht das Glück" zu Wort und lüften das Rätsel darüber, warum das Glück ausgerechnet in Norwegen zu Hause ist. Trotz der mitunter kargen Landschaft und der durchaus rauen klimatischen Begebenheiten. Oder vielleicht gerade deshalb? Zu sehen ist der einstündige Reisebericht am Montag, 25. Dezember, um 19.15 Uhr im ZDF.


Quelle: teleschau – der Mediendienst