Sie sind ein eingespieltes, unschlagbares Team: Anna Lund (Ellenie Salvo Gonzalez) und ihr Chef Sven Berggren (Markus Brandl). Zudem ist Anna in ihren Chef unsterblich verliebt. Weil aber nicht sein kann, was nicht sein darf, verzichtet Anna erst mal auf eine Liaison und verkuppelt stattdessen Sven mit ihrer Freundin Sophie (Merle Collet).

Während die beiden anscheinend miteinander glücklich werden, leidet Anna unter ihrem "Erfolg" wie ein Hund. Parallel dazu verliebt sich Annas Vater Carl (Helmut Zierl) auch noch in seine chaotische Künstler-Nachbarin Lotta (Fanny Stavjanik) und verspeist bei ihr einen Teller mit Hasch-Keksen auf einen Sitz.

Für Turbulenzen ist also in der rosaroten Herzkino-Komödie "Inga Lindström: Verliebt in meinen Chef" (Regie: Matthias Kiefersauer) gesorgt. Den Rest erledigt die wieder einmal bezaubernde Ellenie Salvo Gonzalez fast im Alleingang.


Quelle: teleschau – der Mediendienst