Jan Böhmermann macht mit seinen provokanten Aktionen regelmäßig Schlagzeilen. Auf die Quoten seiner TV-Formate wirkt sich das allerdings offenbar kaum aus: Während sein "Neo Magazin Royale" meist nur wenige hunderttausend Zuschauer erreicht, wurde "Schulz & Böhmermann" gar noch seltener gesehen. Das ZDF zieht dem Talkformat, das Böhmermann zusammen mit Olli Schulz moderiert, nun den Stecker.

"Leider erreichte der unkonventionelle Promi-Talk auch mit der zweiten Staffel nicht die erhoffte Zuschauerresonanz", begründet das ZDF den Schritt. "Schulz & Böhmermann", gestartet im Januar 2016, lief zuletzt beim Digitalkanal ZDFneo auf einem undankbaren Sendeplatz gegen Mitternacht. Die letzte Folge der Sendung soll am kommenden Sonntag, 3. Dezember, 23.15 Uhr, ausgestrahlt werden.

In "Schulz & Böhmermann" laden die beiden Moderatoren stets vier Gäste zu einer Talkrunde. Meist kommen diese aber kaum zu Wort – Jan Böhmermann und Olli Schulz hingegen umso mehr. Der Podcast "Fest & Flauschig", den Böhmermann und Schulz gemeinsam für Spotify moderieren, ist von dem Aus ihres TV-Formats nicht betroffen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst