Noch vor dem Finale der zweiten Staffel hat Vox angekündigt, die Koch-Show "Kitchen Impossible" auch 2018 in einer dann dritten Staffel auszustrahlen. Der Erfolg gibt dem Sender Recht. Zuletzt holte das Format mit Tim Mälzer neue Rekordquoten.

Mit Martkanteilen von bis zu 10,9 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und bis zu 2,23 Millionen Zuschauern ab drei Jahren waren die Folgen der zweiten Staffel "Kitchen Impossible" ein voller Erfolg – und das an einem oft hart umkämpften Sonntagabend. Entsprechend hat Vox jetzt bekanntgegeben, dass die Sendung 2018 in eine dritte Staffel gehen wird.

Schneckensuppe und Saiblingsfilet

Vorher müssen sich Tim Mälzer und Tim Raue am 12. März (20.15 Uhr, VOX) allerdings noch einmal neuen kulinarischen Herausforderungen stellen. Es gilt ein unbekanntes Gericht aus Deutschland, Spanien, Italien und der Schweiz bestmöglich nachzukochen – wie immer ohne Rezept und ohne Wissen über die Zutaten.

Für Raue geht es dabei zunächst in das kleine Dorf Caimari auf Mallorca. Seine Aufgabe: Coca mit Oktopus und Schneckensuppe kochen. Mälzer muss sich hingegen in Berlin an Königsberger Klopse versuchen, ehe es für ihn in einem Flugzeug darum geht, "Saiblingsfilet, Rehmedaillon mit Schupfnudeln und Pistazienfinancier" für die Gäste der First Class zuzubereiten.