Die Krankenhausserie "In aller Freundschaft" wird mit drei weiteren Staffeln und über 120 neuen Folgen fortgesetzt. Die Dreharbeiten finden von September 2017 bis August 2020 statt. Das gab der MDR am Montag bekannt.

Demnach dürfen sich Fans der Serie auf drei weitere Jahre über die Geschichten von Patienten, Ärzten und Angestellten der "Sachsenklinik" freuen. Bis 2020 werden 126 neue Folgen von der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft in den Studios sowie an Originalschauplätzen in und um Leipzig produziert.

Mit bis zu sechs Millionen Zuschauern gehört "In aller Freundschaft" zu den Quotengaranten der ARD. Im vergangenen Jahr lag der durchschnittliche Marktanteil der Erstausstrahlungen bei 17,5 Prozent. Zu sehen sind die aktuellen Folgen in der Regel jede Woche dienstags um 21.05 Uhr im Ersten.