Eigentlich sind Blumen und Gemüse ja ein Umfeld, in dem man gerne arbeiten möchte und wo man sich vermutlich auch wohlfühlen kann. Doch wie hart ist der Knochenjob in den Kühlhäusern von Landgard, Deutschlands führendem vermarktenden Erzeugergenossenschaft für Blumen und Pflanzen sowie Obst und Gemüse, wirklich? Wie zufrieden sind die Angestellten, wo zwickt und hakt es im Betrieb?

Das wollte Dirk Bader, der 51-jährige Geschäftsführer und Generalbevollmächtigte des Unternehmens, für eine neue "Undercover Boss"-Folge bei RTL herausfinden. Dafür verwandelt sich der Firmenchef mit falschen Haaren, dunklen Kontaktlinsen, einer Brille und einem zauseligen Vollbart in den vermeintlich arbeitslosen Show-Kandidaten.

Als Teilnehmer der Fake-Doku "Hopp oder Job" bewirbt er sich selbst um eine Arbeitsstelle bei Landgard – verfolgt von Kamerateams, die nebenbei "undercover" im Einsatz sind.


Quelle: teleschau – der Mediendienst