Sie haben sich die ewige Liebe versprochen. Aber wie lange dauert die Ewigkeit? Unendlich ist sie nicht, wie Cindy (Michelle Williams) und Dean (Ryan Gosling) nach sechs Jahren Ehe feststellen: "Blue Valentine – Vom Ende einer Liebe" (2010) ist ein großer Liebesfilm und eine große Tragödie.

Mit brutaler Ehrlichkeit erzählt Regisseur und Drehbuchautor Derek Cianfrance in einer meisterhaften Inszenierung vom langsamen Sterben der Gefühle und ihrem plötzlichen Tod. Er schildert die guten Tage in der Vergangenheit und die schlechten Tage im Jetzt.

Die Erkenntnis: Gefühlen kann man nicht trauen. Sie kommen und gehen. An ihrem Verschwinden trägt manchmal niemand die Schuld. Die Ehrlichkeit, mit der "Blue Valentine" das Leben schildert, ist die große Stärke des Films, der so qualvoll wie bravourös ist. Die ARD zeigt das Drama im "KinoFestival" zu später Stunde.


Quelle: teleschau – der Mediendienst