Ex-Frau von Alain

Französische Schauspielerin Nathalie Delon gestorben

In dem Thriller "Der eiskalte Engel" spielte Nathalie Delon an der Seite ihres damaligen Ehemannes Alain Delon. Sie war die Frau, für die er Romy Schneider einst verließ: Am vergangenen Donnerstag ist Nathalie Delon nach einer Krebserkrankung im Kreis ihrer Familie in Paris gestorben. Sie wurde 79 Jahre alt.

Nathalie Delon wurde am 1. August 1941 unter dem Namen Francine Canovas in Oujda in Marokko geboren. Anfang der 1960-er zog sie nach Paris, wo sie den französischen Schauspieler und Filmproduzenten Alain Delon kennenlernte. Die beiden verliebten sich ineinander und bekamen Sohn Anthony. 1967 drehte das Ehepaar den Thriller "Der eiskalte Engel" unter der Regie von Jean-Pierre Melville. Obwohl es ihr erster Filmauftritt überhaupt war, wurde Nathalie Delon durch diese Rolle berühmt. Die Ehe hielt bis 1968.

Danach war Delon in weiteren Filmen, wie etwa dem Thriller "Blaubart" des US-amerikanischen Regisseurs Edward Dmytryk und der Komödie "Haben Sie Interesse an der Sache?" von Jacques Baratier, zu sehen. Später arbeitete Delon selbst als Regisseurin und Drehbuchautorin. 1988 etwa führte sie in "Sweet Lies" mit Treat Williams Regie.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Zum Abschied verfasste Anthony Delon, der inzwischen ebenfalls als Schauspieler tätig ist, einen Instagrampost: "R.I.P Maman". schrieb der 56-Jährige, gefolgt von einem Emoji betender Hände. Dazu kommentierte der Franzose "Rest in peace", gefolgt von einem roten Herz und den Lebensdaten seiner Mutter.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren