Die sozialen Medien sind eigentlich nicht der natürliche Habitat von David Attenborough. Mit 94 Jahren hat er sich nun trotzdem einen Instagram-Account zugelegt.

"Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen", heißt es. Dieses Sprichwort dürfte auch auf diesen Fall zutreffen: Der berühmte britische Naturforscher David Attenborough ist nun auf Instagram vertreten. Seit gestern betreibt der 94-Jährige einen Account auf dem sozialen Netzwerk. Sein Ziel: Er möchte junge Menschen für Umweltschutz begeistern. Mit Erfolg: Binnen weniger Stunden hat der Account 2,5 Millionen Abonnenten.

"Ich gehe diesen Schritt und entdecke diese für mich neue Art der Kommunikation, weil die Welt, wie wir alle wissen, in Gefahr ist", erklärt Attenborough in seinem ersten rund einminütigen Video. "Kontinente brennen, Gletscher schmelzen, Korallenriffe sterben, Fische verschwinden aus den Ozeanen ... Die Liste geht weiter und weiter. Aber wir wissen, was zu tun ist." In den kommenden zwei Wochen werde er Videos aufnehmen, um zu erklären, wo die Probleme liegen und wie wir damit umgehen können.

Dass er der richtige Mann für diese Aufgabe ist, verrät auch der an den Post angeschlossenen Text: "David Attenborough hat sein ganzes Leben damit verbracht, zu reisen, die wilden Orte unseres Planeten zu erkunden und die lebendige Welt in all ihrer Vielfalt und Wunder zu dokumentieren", heißt es. "Er ist auch Zeuge der verursachten Schäden geworden."

Da die sozialen Medien jedoch nicht sein "üblicher Lebensraum" seien, bekommt der 94-Jährige Unterstützung: Colin Butfield und Jonnie Hughes haben zusammen mit Attenborough an dem Dokumentarfilm "A Life on Our Planet" ("Ein Leben auf unserem Planeten") gearbeitet. Neben Attenboroughs Videobotschaften werden sie exklusive Clips aus dem Film sowie Blicke hinter dessen Kulissen auf dem Account veröffentlichen. Der Film ist ab 4. Oktober auf dem Streaming-Dienst Netflix zu sehen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH