Dokumentationen über unsere Erde gibt es viele. Diese hier aber verspricht, anders zu werden: "One Strange Rock" stammt aus der Feder von Star-Regisseur Darren Aronofsky ("Black Swan", "Requiem for a Dream") und wird von niemand geringerem als Will Smith präsentiert. In der zehnteiligen Doku-Serie geben acht Astronauten Einblicke in die Entstehungsgeschichte unseres Planeten und berichten davon, wie sie die Erde aus dem Weltall erlebt haben.

Er sei begeistert, Will Smith als Moderator seine Serie gewonnen zu haben, erklärt Regisseur Aronofsky, der zuletzt mit seinem Horrorfilm "mother!" Publikum und Kritik spaltete. "Sein Charisma, seine Intelligenz und seine Menschlichkeit bereichern das Projekt sehr und helfen dabei, die Zuschauer zu dieser einzigartigen Geschichte über die überwältigen Wunder, die das Leben auf der Erde ermöglichen, einzuladen."

Im kommenden März soll "One Strange Rock" auch in Deutschland beim Bezahlsender National Geographic ausgestrahlt werden. "Ein unbeschreibliches visuelles Erlebnis, das das Publikum vom mikroskopischen bis zur kosmischen Welt mitnimmt und den Zuschauern ermöglicht, unseren Planeten zu betrachten und zu bestaunen, wie sie ihn noch nie zuvor gesehen haben", verspricht Tim Pastore von National Geographic. Die Serie sei in 45 Ländern, auf sechs Kontinenten und im Weltall gefilmt worden, heißt es vom Sender.


Quelle: teleschau – der Mediendienst