Wer auf einem seiner Social-Media-Profile plötzlich eine private Nachricht von Robert Downey Jr. findet, wird sein Glück wohl kaum fassen können. Doch der 52-Jährige warnt vor eben diesen Kontaktaufnahmen, denn sie kämen nicht von ihm persönlich, wie er in einem Twitter-Post auf seiner verifizierten Seite verkündet. Betrüger versuchen mit falschen Profilen Geld von seinen Fans zu ergaunern, unter dem Vorwand die Beträge für gute Zwecke zu spenden.

"Ich möchte euch wissen lassen, dass es sich um Lügner handelt, wenn ihr auf einer Chatplattform auf Leute trefft, die behaupten, sie seien ich!" Er würde niemals über einen privaten Chat kommunizieren, schreibt der "Iron Man"-Darsteller weiter in seinem Twitter-Post, "und ich würde nie einzelne Fans um Geld für irgendwelche Zwecke bitten".

Zum Abschluss findet der Hollywood-Star noch lobende Worte für seine "Entlein, Honighäschen und andere". Manche würden die kleine Gemeinschaft der Fans ausnutzen wollen, "also lasst uns zusammenhalten". Alleine auf Twitter hat der gebürtige New Yorker fast 8,7 Millionen Fans, auf Facebook sind es sogar 28 Millionen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst