In der TV-Doku "Echt Familie – Das sind wir!" möchte Sarah Lombardi offenbar zeigen, wie gut sie ihre Aufgabe als alleinerziehende Mutter mit ihrem kleinen Alessio nach der Trennung von Papa Pietro auf die Reihe bekommt. RTL II begleitet die Sängerin sowie den Ex-"DSDS"-Kandidaten Menowin Fröhlich beim Start in ein neues Leben. Zwei Folgen sind am 18. und 25. September 2017, jeweils montags zur besten Sendezeit geplant. Weitere Ausgaben sollen folgen.

Wie RTL II bekannt gab, will Lombardi alte Freundschaften wiederaufleben lassen, ihre Sangeskarriere vorantreiben und vor allem ihr größtes Problem lösen. Denn: "Die Sängerin kämpft gegen einen ungesunden Perfektionismus, alles muss sauber, geordnet und einfach perfekt sein. Sarahs Ehrgeiz hat sich im Laufe der Zeit zu einem Kontrollzwang entwickelt, der sie mittlerweile voll und ganz einnimmt und ihren Alltag bestimmt", enthüllt der Sender. Ob dieser auch zu der viel beachteten Trennung von ihrem Ehemann geführt haben könnte, blieb indes offen. Unklar ist auch, ob Pietro in der Doku zu sehen sein wird.

Menowin Fröhlich will einen Entzug machen

Neben Lombardi wurde auch Ex-"DSDS"-Kandidat Menowin Fröhlich von den RTL-II-Kameras für das zweistündige Format begleitet. Der Sänger machte in der Vergangenheit vor allem mit seiner Drogensucht, Körperverletzung und Gefängnisstrafen auf sich aufmerksam. Erst in diesem Jahr stand er erneut vor Gericht. Der Grund: Fahren unter Drogeneinfluss! In dem Doku-Format soll der 29-Jährige nun seine "allerletzte Chance" erhalten und auch einen Entzug machen, so der Sender.

Wie RTL-II-Senderchef Andreas Bartl überdies bereits mitteilte, sollen in weiteren Folgen auch die Familien weiterer Promis zu sehen sein. Darunter sind Jana Ina und Giovanni Zarrella, Ex-Fußball-Nationalspieler David Odonkor, "Berlin – Tag & Nacht"- Darstellerin Anne Wünsche, Ex-"DSDS"-Teilnehmer Mike Leon Grosch, der ehemalige "Bachelor" Christian Tews sowie das "Bauer sucht Frau"-Pärchen Narumol und Josef.


Quelle: teleschau – der Mediendienst