In unmittelbarer Nähe einer Synagoge in Halle/Saale sind am Mittwochnachmittag mehrere Schüsse gefallen, nach ersten Erkenntnissen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Einige TV-Sender stellen ihr Programm um.

Die ARD kündigte für 20.15 Uhr einen "Brennpunkt" mit den Themen "Schüsse vor der Synagoge" und "Die Offensive – Erdogans Krieg gegen die Kurden" an. Die Türkei hat am Mittwoch ihre umstrittene Militäroffensive gegen Kurdenmilizen in Syrien begonnen. Gunnar Breske wird den Brennpunkt, der 30 Minuten dauern soll, moderieren. Die nachfolgenden Sendungen verzögern sich entsprechend.

Auch RTL bringt um 20.15 Uhr eine Sondersendung zu den Vorfällen in Halle. Unter dem Titel "RTL Aktuell Spezial - Anschlag in Halle" meldet sich Peter Kloeppel mit den aktuellen Entwicklungen und Einordnungen aus Halle sowie Live-Schalten mit Reportern vor Ort und Augenzeugenberichten. Die Vorberichterstattung zum Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und Argentinien verschiebt sich laut RTL um etwa zehn Minuten.

Auch bei ProSieben wurde auch die Vorfälle reagiert: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die sich am Vortag in der Sendung "Joko & Klaas gegen ProSieben" 15 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung erspielt hatten, verzichten auf die Ausstrahlung. "Da hat heute etwas stattgefunden, was uns zumindest das Gefühl nimmt, heute Abend um Viertel nach Acht hier groß inszenierten Blödsinn aufzuführen", erklären die beiden in einem Video bei Twitter.


Quelle: areh