Komödie bei 3sat

"Seitensprung mit Freunden": ein flotter Vierer

von Jasmin Herzog

Wie kann man wieder Schwung in eine eingeschlafene Beziehung bringen? Einfach mal mit dem befreundeten Ehepaar schlafen, denken sich die Hauptfiguren in der spritzigen Komödie "Seitensprung mit Freunden", die 3sat nun wiederholt.

3sat
Seitensprung mit Freunden
Komödie • 24.06.2020 • 20:15 Uhr

Das Modell der "Freunde mit gewissen Vorzügen" – wir denken an die Hollywoodkomödie mit Mila Kunis und Justin Timberlake – hat längst auch das deutsche Fernsehen erreicht. In der Komödie "Seitensprung mit Freunden", die nun auf 3sat wiederholt wird, widmete sich Regisseur Markus Herling (Buch: Silke Neumayer) 2016 jenen Dingen, die sich in deutschen Schlafzimmern so ereignen – oder eben auch nicht mehr. Die Frage "Was tun, wenn in der Ehe der Alltagstrott herrscht" wird hier mit einer ungewöhnlichen Methode beantwortet: mit anderen schlafen. Und das nicht mal heimlich. Ungewohntes Terrain für eine deutsche Komödie, möchte man meinen. Dennoch fühlen sich auf ihm alle Beteiligten offensichtlich pudelwohl.

Es wird gut gegessen, die Häuser könnten durchaus für "Schöner Wohnen" Pate stehen, die Kleider sitzen und das Make-up sowieso. Nur im Schlafzimmer herrscht allzu oft Tote Hose. Doch das soll sich ändern. Die Ärzte Paul (Samuel Finzi) und Marc (Fritz Karl) verbringen mit ihren Frauen einen Abend im Restaurant. Ausgerechnet bei diesem Essen lässt Marcs Frau Vanessa (Caroline Peters) gegenüber Julia (Aglaia Szyszkowitz) die Bombe platzen: Ihre Beziehung zu Marc ist nur deshalb noch so prickelnd, weil sie seit einiger Zeit mit anderen Menschen schlafen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Wettermoderatorin Julia lässt der Gedanke fortan keine Ruhe mehr. Als sie ihrem Mann Paul davon erzählt, wechselt seine Gefühlslage zwischen Unglaube und Entsetzen. Doch Julia setzt ihn so lange unter Druck, bis er sich endlich darauf einlässt. Es kommt zu einer Art "Probe" mit Marc und Vanessa – und das Tête-à-Tête wird ein voller Erfolg. Im Film wird beharrlich die altbekannte Weisheit ignoriert: "Mach so etwas nie mit Freunden". Stören tut das hier aber keinen – vorerst.

Vor allem Paul kann einem durchaus ein bisschen leidtun, diese Vierecksbeziehung ist definitiv nicht sein Ding. Auf seine Frage ob das alles gefährlich sei, antwortet sein bester Kumpel nur: "Die Sadomasochisten feiern am Samstag." Zu Gast bei Daniel (Uwe Ochsenknecht), dessen Haus ein Pendant zur berühmten "Playboy-Mansion" darstellt, kann Paul der Swinger-Party nicht schnell genug entfliehen.

Die Harmonie zwischen Paul-Schauspieler Samuel Finzi und seiner Film-Frau Aglaia Szyszkowitz funktioniert dagegen prächtig. Als sich Julia beklagt, dass ihr Mann nicht mir ihr schlafen will, entsteht der tolle Dialog: "Ich war beim Zahnarzt. Narkose." Ihre Antwort: "Vollnarkose?" Dieser Esprit macht den Film zu einem durchaus unterhaltsamen Werk. Nachdem Julia erfolglos versucht, ihren Mann Paul in Fahrt zu bringen, folgt ein toller Schnitt auf den abebbenden Rasensprenger. Bilder sagen manchmal eben mehr als Worte.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren