Bei National Geographic

"Königreich der Mumien": TV-Doku zeigt Sensations-Fund in verschollener Grabkammer

von Elisa Eberle

Lange glaubten Archäologen, die wesentlichen Aspekte der ägyptischen Mumifizierungstechnik zu kennen, doch neuste Erkenntnisse geben Grund zum Zweifeln. National Geographic begleitet ein internationales Forscherteam bei spektakulären Ausgrabungen.

Warum haben die alten Ägypter ihre Leichen mumifiziert? Lange glaubten Forscher auf Fragen wie diese eine Antwort gefunden zu haben. Doch neuste Entdeckungen zeigen: Wir wissen bei Weitem noch nicht alles über den antiken Totenkult. Die neue Doku-Reihe "Königreich der Mumie" zeigt, warum alte Theorien inzwischen über Bord geworfen werden.

Vier Folgen umfasst die Reihe, die National Geographic ab Sonntag, 28. Juni, wöchentlich um 21.50 Uhr zeigt. Im Zentrum stehen dabei die Forschungsarbeiten des Tübinger Ägyptologen Dr. Ramadan Hussein und seines international zusammengesetzten Teams: Gemeinsam wollen sie ein neues Gebiet, das 20 Kilometer südlich von Kairo liegt, untersuchen und eine 2.500 Jahre lang verschollene Grabkammer finden. Die Kamera begleitet sie dabei.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Seit mehreren Jahren kommt Hussein inzwischen nach Sakkara, um das dort befindliche Gebiet Stück für Stück zu erforschen. Doch auch wenn die Abläufe längst routiniert sind, ist das Unterfangen nicht immer ungefährlich. Dies zeigt bereits die erste, rund 45-minütige Folge: Über einen freigelegten Schacht wollen die Wissenschaftler in die Grabkammer vordringen. Doch bei der Freilegung weiterer Kammern, droht der Stein über ihren Köpfen zu brechen. Nur mit viel Geschick und unter Einsatz modernster Technik schaffen sie es, die Grabkammer vollständig freizulegen.

Dass sich der Einsatz gelohnt hat, beweisen die Fundstücke, auf die das Team im Inneren der Kammer stößt: "Das ist eine der schönsten Mumien, die ich in meinem Leben je gesehen habe", erklärt der emotional erregte Hussein vor der Kamera. Was dann folgt, ist eine genaue und ebenso vorsichtige Analyse, wie er im weiteren Verlauf betont: "Für manche mögen die Funde wie alte, staubige Knochen wirken, doch für uns sind sie das nicht: Das sind Menschen." Die Mumie zu erhalten, ist das höchste Ziel des Teams.

"Königreich der Mumien" ist eine sehenswerte Doku, nicht nur für Fans des Alten Ägyptens. Durch ihre Euphorie schaffen es Hussein und seine Kollegen immer wieder, Wissen über den Totenkult des alten Volkes spannend zu vermitteln und gleichzeitig interessante Fragen aufzuwerfen: Warum zum Beispiel wurde die neu entdeckte Mumie Didi-Bastet mit vergleichsweise vielen Grabbeigaben bestattet? Und diente die Mumifizierung am Ende noch einem anderen Grund als der Erhaltung des Körpers aus spirituellen Gründen?

Im Anschluss an ihre lineare Ausstrahlung steht die Doku-Reihe auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, MagentaTV, UPC Schweiz, Vodafone Select und GigaTV on Demand zum Abruf bereit.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren