22.06.2020 Keine Live-Rennen mehr

RTL steigt aus der Formel 1 aus

von Antje Rehse
Die Formel 1 wird ab 2021 nicht mehr bei RTL zu sehen sein.
Die Formel 1 wird ab 2021 nicht mehr bei RTL zu sehen sein.  Fotoquelle: MG RTL D

Das ist ein Schock für viele Formel-1-Fans: RTL wird die Rennen der Motorsport-Königsklasse ab 2021 nicht mehr übertragen. Das teilte der Kölner Sender am Sonntag mit.

RTL hatte die Formel 1 seit der der Saison 1991 übertragen und vor allem in den Erfolgszeiten von Michael Schumacher tolle Einschaltquoten verbucht. Auf dem Höhepunkt der "Schumimania" kam RTL 2001 auf durchschnittlich 10,44 Millionen Zuschauer pro Rennen.Zuletzt war das Interesse der Zuschauer zwar gesunken, aber die Quoten immer noch ordentlich. Doch RTL wurden die TV-Rechte zu teuer. "Der Wettbewerb um die TV-Rechte hat sich verändert, den Markt teils überhitzt und damit den durchaus ambitionierten, dennoch wirtschaftlich vertretbaren Rahmen verlassen, den wir uns gesteckt haben", sagte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf.

Laut RTL habe sich in der Formel 1 fortgesetzt, sich schon beim letztjährigen Rechtepoker um die Champions League andeutete: Sowohl etablierte als auch neue, nationale und internationale Player überbieten sich gegenseitig im Bestreben, Premium-Sportrechte exklusiv ins Pay TV zu führen.

Ein weiterere Grund für die Entscheidung dürfte sein, dass Deutschland nach dem Rücktritt von Nico Rosberg und dem Schwächeln von Sebastian Vettel, dessen Vertrag bei Ferrari nich verkängert wurde, derzeit keinen Fahrer mehr hat, der ernsthaft um den WM-Titel mitfahren kann.

Der Sender will den sportlichen Fokus nun auf Fußball legen. RTL überträgt seit einigen Jahren die Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft und bei RTL und Nitro die Europa League. Hinzu kommt die neu geschaffene UEFA Europa Conference-League. Die Mediengruppe RTL hatte sich Anfang des Jahres den vollumfänglichen Zugriff auf alle 282 Spiele ab der Saison 2021 bis 2024 gesichert, um sie auf ihren Sendern und Plattformen zu zeigen.

"Wir werden uns nun mit aller Kraft, Leidenschaft und Freude auf den Fußball als TV-Sportart Nummer 1 und unser vor kurzem neu erworbenes Rechtepaket konzentrieren", sagte Graf. Manfred Loppe, RTL-Sportchef, meinte: "Wir haben die Formel 1 über drei Jahrzehnte mit großer Liebe und Leidenschaft sowie beherzter Innovations- und Investitionsbereitschaft übertragen. Die reichweitenstärksten und emotionalsten, unvergessenen Momente der Königsklasse im Rennsport bleiben für immer mit RTL verbunden."

Sky zeigt vier Rennen pro Saison im Free-TV

Pay-TV-Sender Sky hat sein Engagement in der Formel 1 indes verlängert. Sky zeigt ab 2021 vom ersten freien Training bis zu den Rennen am Sonntag alles, wobei alle Rennen und die meisten Qualifyings in UHD übertragen werden. Mit "Sky Sport F1" wird Sky den ersten linearen 24/7-Motorsportsender im deutschen Fernsehen starten, der sich ausschließlich mit Motorsport-Inhalten befasst.

Die Fans müssen nicht komplett auf die Formel 1 im Free-T verzichten, denn Sky wird  vier ausgewählte Rennen pro Saison kostenlos für jedermann übertragen und nach jedem Rennen eine 30-minütige Highlight-Show auf dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD präsentieren.

Die Saison 2020, die wegen der Corona-Pandemie noch nicht begonnen hat, geht am 5. Juli mit dem Großen Preis von Österreich los.

Das könnte Sie auch interessieren