Die Stiftung Warentest hat acht Streaming-Dienste miteinander verglichen. Von den Platzhirschen landet Amazon Video mit dem insgesamt besten Angebot vor Netflix. Testsieger ist dennoch ein anderer Anbieter.

Gute Unterhaltung kann so einfach sein: Per Knopfdruck lassen sich Filme und Serien über das Internet auf das TV-Gerät, den PC, das Tablet oder auch auf das Smartphone streamen. Egal zu welcher Zeit, alles funktioniert auf Abruf. Doch welcher Dienst bietet die meisten Inhalte zu welchem Preis und in welcher Qualität?

Die Stiftung Warentest gibt in ihrer aktuellen Ausgabe Antworten darauf. Mit Amazon Video, Netflix, Maxdome, Videoload, Juke, Google Play, itunes Video und Sky Ticket haben die Verbraucherschützer acht Dienste geprüft.

Untersucht wurde u.a. wie viele beliebte Inhalte die Anbieter ihren Kunden bereitstellen können. Gradmesser waren dafür die laut Internet Movie Database (IMDb) 40 beliebtesten Serien sowie 160 populäre Filme, darunter auch 40 Klassiker.

Netflix für Serienfans, Amazon für Filmfans

Im Ergebnis konnte sich Netflix vor allem bei der Serien-Auswahl durchsetzen, blieb bei der Film-Auswahl allerdings weit zurück. Hier konnte Amazon Video punkten – auch, weil der Dienst die meisten, möglichst aktuellen Filmtitel im Angebot hat.

Sieger des Streaming-Vergleichs wurde allerdings ein anderer Anbieter: Maxdome konnte sich trotz kleineren Reportoires mit der Gesamtnote von 2,8 vor Amazon Video (3,0), Netflix (3,2), Videoload (3,2), Juke (3,4), Google Play (3,6), iTunes Video (3,7) und Sky Ticket (4,0) durchsetzen.

Ein wesentlicher Grund für den Sieg von Maxdome ist zudem die Abwertung um eine halbe Note von Amazon Video. Bei der Prüfung der Geschäftsbedinungen hat die Stiftung Warentest "deutliche Mängel" festgestellt.