Mandy Capristo auf Abwegen: Die Sängerin versucht sich in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" als Schauspielerin. Sie wird in drei Folgen zu sehen sein.

Thomas Gottschalk, Nina Ruge, Maria Höfl-Riesch, Beatrice Egli und viele mehr – die Liste der Prominenten, die schon eine Gastrolle bei "Sturm der Liebe" übernommen haben, ist lang. Mit Mandy Capristo wird die illustre Gruppe nun um ein Mitglied reicher. Die 29-Jährige, die 2006 als Sängerin der Band "Monrose" bekannt wurde, wird im Februar in drei Folgen der beliebten ARD-Serie zu sehen sein und sich dabei selbst spielen.

Und darum geht's: Alfons (Sepp Schauer) und Hildegard Sonnbichler (Antje Hagen) haben ein großes Abenteuer hinter sich. Bei ihrer Rückkehr bringen sie ihre Retterin Mandy Capristo auf den Fürstenhof. Nicht nur das Ehepaar ist hin und weg von der Sängerin, auch auf dem Fürstenhof sorgt Capristo für Begeisterung. Besonders angetan sind Bela (Franz-Xaver Zeller) und Lucy (Jennifer Siemann), die darauf hoffen, ihrem Vorbild einen Songtext für ein Liebeslied verkaufen zu können. Um überzeugend zu wirken, geben sich die beiden als Liebespaar aus – mit ungeahnten Folgen.

Das Fazit zu ihrem Auftritt bei "Sturm der Liebe" fällt für Capristo durchwegs positiv aus: "Die Dreharbeiten haben mir sehr viel Spaß gemacht, und ich habe meine Zeit am Set wirklich genossen", lässt sich die Sängerin in einer Pressemitteilung zitieren. Ihre Kollegen hätten sie sehr herzlich aufgenommen, wie die Künstlerin betonte. Außerdem gab die Sängerin zu, trotz ihrer Bühnenerfahrung Lampenfieber gehabt zu haben: "Es ist für mich etwas komplett anderes, vor der Kamera zu stehen. Ich liebe es, aber nervös war ich trotzdem ein bisschen."

"Sturm der Liebe" wird montags bis freitags um 15.10 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Die erste Episode mit Mandy Capristo gibt es voraussichtlich am Freitag, 7. Februar zu sehen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH