Einen echten Boerne bekommen wir da serviert: Karl-Friedrich, wie wir ihn alle lieben (Jan Josef Liefers). Viel erfahren wir über seine Jugendzeit, über seine Vorliebe für bunte Lakritzmischungen zum Beispiel.

Wobei der Professor am Ende doch wieder bei einem guten Rotwein landet, einem 1979er dieses Mal. Und Thiel? Der (Axel Prahl) steht ihm in nichts nach. Überrascht zunächst, weil er auf einer Gesundheitswelle reitet – und das nicht nur im Büro auf seinem Gymnastikball.

Schließlich hat der Kommissar den Gerichtsmediziner wie gewohnt im Griff, als der (mal wieder) auf eigene Faust ermittelt und stolz einen Täter präsentiert – der es aber nicht ist. Doch dafür ist ja Frank Thiel zuständig. Eigentlich. Aber irgendwie funktioniert bei den beiden alles nur gemeinsam. Auch die Suche nach dem Mörder des Münsteraner Marktmeisters.